Neue Einführung in das Studium des Rechts

Herausgegeben und kommentiert von Wolfgang Hariolf Spindler. Aus dem Spanischen ins Deutsche übertragen von Dominika Geyder und Wolfgang Hariolf Spindler

2022. 170 S.
Erhältlich als
59,90 €
ISBN 978-3-428-15081-6
sofort lieferbar
53,90 €
ISBN 978-3-428-55081-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 70,00 € [?]

Beschreibung

Die »Neue Einführung in das Studium des Rechts« von Álvaro d’Ors bietet eine Zusammenschau aller Fächer und Disziplinen der Rechtswissenschaft. Ausgehend vom Begriff des Rechts, seines Verhältnisses zu Sachen und Personen, zu Schrift und Natur, zu Ökonomie und Ökologie begreift der Autor das Recht als »Studium der Ursachen, nicht der Zwecke, die Gegenstand der Ethik sind«. Menschliches Verhalten setzt Ursachen für Verantwortlichkeit, womit sich Fragen der Haftung sowohl im Zivil- und Strafrecht als auch im kanonischen Recht ergeben. Alle wesentlichen Rechtsgebiete werden um der »Wiedererlangung der Einheit der Rechtsordnung« willen in ihren geschichtlichen und systematischen Zusammenhängen ‒ stets mit einem Blick auf internationales Recht (z. B. EU-Recht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht) ‒ dargestellt, neuere Entwicklungen wohlwollend-kritisch beleuchtet. Der Kommentarteil des Herausgebers erleichtert Studienanfängern ebenso wie Rechtskundigen die Möglichkeit, spanische Regelungen mit deutschen, österreichischen und schweizerischen zu vergleichen und so Kenntnisse über Gemeinsamkeiten und Unterschiede im europäischen Rechtskreis zu erlangen oder zu vertiefen.

Inhaltsübersicht

1. Allgemeine Begriffe
Das Studium des Rechts – Sachen und Personen – Stellvertretung – Objekte und Subjekte – Positives Recht und Naturrecht – Natur der Sachen – Ursache – Richterliche Autorität – Tatsachenevidenz – Öffentliches Recht und Privatrecht – Fächer des Rechts – Geschichte und Philosophie des Rechts – Rechtsquellen– Rechtsbücher – Sollenscharakter des Gesetzes – Moralische Verbindlichkeit des Gesetzes – Recht, Ethik und Moral – Billigkeit, Auslegung, guter Glaube – Untreue und Unerlaubtheit – Definition des Rechts
2. Das Recht im eigentlichen Sinne
Private Rechtshandlungen – Persönliche Rechtsfähigkeit – Rechtshandlungen – Dinglich wirksame Handlungen – Schuldrechtlich verpflichtende Handlungen – Verträge – Arbeitsleistung – Nichtvertragliche Verpflichtungen – Schuldrechtliche Mischformen – Sacharten – Der Grund – Geld – Unkörperliche Sachen
3. Die Gesellschaftsordnung
Staat und Politik – Ordnung der gesellschaftlichen Gruppen – Familie – Überfamiliale Gruppen – Die nationale Regierung – Soziale Verteidigung – Überstaatliche Organisation
Namen- und Sachregister

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.