Neue Deutsche Biographie

Band 24: Schwarz – Stader. Mit ADB & NDB-Gesamtregister auf CD-ROM – Vierte Ausgabe. (Für die Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hrsg. von Hans Günter Hockerts.)

2010. XXIV, 796 S.
Erhältlich als
138,00 €
ISBN 978-3-428-11205-0
sofort lieferbar
158,00 €
ISBN 978-3-428-11293-7
sofort lieferbar

Beschreibung

Die Neue Deutsche Biographie (NDB) informiert in prägnanten, wissenschaftlich fundierten Artikeln über bedeutende Persönlichkeiten des deutschen Sprachraums vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. Aufgenommen sind verstorbene Personen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens wie Politik und Religion, Wirtschaft und Technik, Wissenschaft, Kunst und Kultur. Für den deutschsprachigen Raum stellt die NDB das maßgebliche biographische Lexikon dar. Sie wird – wie ihre Vorgängerin, die 1873–1912 in 56 Bänden erschienene Allgemeine Deutsche Biographie (ADB) – von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München herausgegeben, erscheint seit 1953 und ist auf insgesamt 28 Bände angelegt. Die vorliegenden 24 Bände umfassen den alphabetischen Bereich Aachen – Stader und enthalten mehr als 21.500 Artikel zu Einzelpersonen und Familien.

Die NDB publiziert ausschließlich Originalbeiträge, die – von etwa 10.000 Fachleuten verschiedener Disziplinen verfaßt und namentlich gezeichnet – den jeweiligen Stand der Forschung repräsentieren. Die Artikel folgen einer Systematik, die neben der Darstellung und historischen Einordnung von Leben und Werk regelmäßig Angaben vorsieht u.a. zu Namensvarianten, zur Genealogie, zu den wichtigsten Werken und Sekundärliteratur sowie zu Quellen und Porträts.

Das Register zum 24. Band verzeichnet auch in früheren Bänden enthaltene Artikel für den alphabetischen Bereich Schwarz – Stader. Das digitale Gesamtregister zur ADB und NDB auf CD-ROM erweitert durch einen schnellen, komfortablen Zugriff auf mehr als 93.000 Namen in nahezu 48.000 Artikeln der ADB und NDB die Abfrage- und Analysemöglichkeiten.

Die von der NDB-Redaktion systematisch aufgebaute und kontinuierlich erweiterte biographische Dokumentation umfasst inzwischen rund 150.000 Namen. Aus diesen wählen die verantwortlichen Fachredakteure diejenigen Personen aus, die in Artikeln berücksichtigt werden sollen, suchen qualifizierte Autorinnen und Autoren und betreuen die Texte bis zur Drucklegung.

Weitere Informationen zur Konzeption der NDB-Beiträge: http://www.ndb.badw.de

Pressestimmen

»Als zuverlässiges und einfach handhabbares Nachschlagewerk stellt die Neue Deutsche Biographie (NDB) seit langem ein unverzichtbares Hilfsmittel dar. Vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart sind hierin bedeutende Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und Technik sowie Kunst und Kultur versammelt und machen die Reihe zu dem maßgeblichen bibliographischen Standardwerk des deutschen Sprach- und Kulturraums.«
Benedikt Boyxen, in: DAMALS – Geschichte online

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.