(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.)
Monetäre Aspekte der europäischen Integration

(Friedrich Geigant gewidmet zum 65. Geburtstag)

1998. Tab., Abb.; 286 S.
Erhältlich als
74,00 €
ISBN 978-3-428-09567-4
sofort lieferbar
66,90 €
ISBN 978-3-428-49567-2
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 86,00 € [?]
88,90 €
ISBN 978-3-428-79567-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 112,00 € [?]

Beschreibung

Die stabilitätspolitischen Erfolgsaussichten der europäischen Geldpolitik werden im ersten Kapitel einer kritischen Würdigung unterzogen. Allerdings wird auch betont, daß der Zusammenschluß zu regionalen Währungsräumen und die damit verbundene Abkehr von national orientierter Geldpolitik als Folge der zunehmenden Globalisierung rational und erforderlich ist. Schließlich wird gezeigt, daß auch die europäische Geldpolitik einer Einbettung in ein wirtschaftspolitisches Gesamtkonzept, wie der Potentialorientierung, bedarf. Im Zuge währungs- und geldtheoretischer Fragestellungen im zweiten Kapitel wird gefordert, daß die Theorie optimaler Währungsräume um monetäre Aspekte zu erweitern ist. Zudem wird den Wechselkursregelungen gegenüber den Nichtmitgliedsländern der EWU, den Geldschöpfungsgewinnen und dem Strategieproblem Beachtung geschenkt. Kapitalmarktfragen stehen im Zentrum des dritten Kapitels. Neben der Frage nach Existenz und Umfang von Risikoprämien wird die Bedeutung der mittel- und osteuropäischen Reformländer für den europäischen Kapitalmarkt beleuchtet. Am Beispiel Rußlands wird auf Vorteile der Kapitalmarktintegration für Drittstaaten eingegangen. Schließlich wird im vierten Kapitel untersucht, welche Auswirkungen die europäische Integration auf den Konzentrationsprozeß im Kreditgewerbe, auf das Anlagemanagement von Versicherungsgesellschaften, auf Unternehmen in der Rechtsform von Aktiengesellschaften, auf die öffentliche Regionalförderung sowie auf die Fremdfinanzierung kleinerer und mittlerer Unternehmen haben.

Inhaltsübersicht

Inhalt: A. Rhode / O. Janssen, Anmerkungen zu den Vorkehrungen für einen stabilen Euro - O. Budzinski / J. Jasper / R. Kohler, Die Bundesbank als Vorbild? Die Europäische Zentralbank und ihre stabilitätspolitische Effizienz - M. Lück, Die Gefahren des Euro: Schwere Fahrwasser für Europas Zentralbank - G. Roth, Geldpolitik im Zeitalter der Globalisierung - C. Köhler, Potentialorientierung der Wirtschaftspolitik in der Europäischen Union - W. Filc, Monetäre Aspekte einer Theorie optimaler Währungsräume - T. Kremski, Harte und weiche Wechselkurszielzonen - K.-H. Ketterer / J. Nagel, Die Tobin-Steuer: Ein Instrument zur Stabilisierung des EWS II? - F. Nolte, Geldschöpfungsgewinne in einer Europäischen Währungsunion - C. Lange, Neuronale Netze zur Optimierung zinselastischer Geldangebotsfunktionen - B. Ziegenhorn, Bonitätsrisiken von Staatsschuldtiteln in der Europäischen Union und Marktdisziplinierung - P. Bartetzky, Risikoprämie auf dem deutschen Rentenmarkt im Vorfeld der Europäischen Währungsunion - S. Bredemeier / U. Witte, Integration der mittel- und osteuropäischen Reformländer in die europäischen Finanzmärkte - H. M. Westphal, Rubelstabilisierung, europäischer Kapitalmarkt und Europäische Währungsunion - U. G. Baxmann, Kreditwirtschaftliche Konzentrationsprozesse im Zuge der europäischen Integration - J. Förterer, Asset-Management von Versicherungsunternehmen in der Europäischen Währungsunion - W. Isern / J. Seja / J. A. Stiehle, Umstellung der Aktie auf Euro im Rahmen der Europäischen Währungsunion - H. Jagau, Institutionelle Ausgestaltung der öffentlichen Förderung in der Bundesrepublik Deutschland vor dem Hintergrund konkurrierender Förderträger und zunehmender Einflußnahme der Europäischen Union - M. Tholen, Fremdkapitalfinanzierung in Großbritannien und Deutschland; werden kleine und mittlere Unternehmen diskriminiert?

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.