Moderne politische Repräsentation und die Stellung der Parteien
2013. 1 Tab., 3 Abb.; 198 S.
Erhältlich als
65,90 €
ISBN 978-3-428-14069-5
sofort lieferbar
59,90 €
ISBN 978-3-428-54069-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 76,00 € [?]
78,90 €
ISBN 978-3-428-84069-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 100,00 € [?]

Beschreibung

Die Untersuchung geht davon aus, dass hinter jeder Art von politischem System eine bestimmte repräsentative Struktur steht. Unter der modernen politischen Repräsentation ist die sich seit der Neuzeit allmählich entwickelnde repräsentative Struktur gemeint. Sie unterscheidet sich von der mittelalterlichen Repräsentation dadurch, dass sie nicht mehr auf eine einheitliche Ordnung hinzielt. Seither ist ein Modell entstanden, das die Friedenstiftung des Zusammenlebens von seiner Sinnstiftung trennt. Das moderne politische System hat zum Ziel, den Frieden des Zusammenlebens zu gewährleisten. Es hat die Verwirklichung der absoluten Wahrheit preisgegeben. Der Autor erörtert die geistigen Voraussetzungen, die geschichtlichen Entstehungsbedingungen sowie das Spannungsverhältnis der modernen politischen Repräsentation einschließlich der Stellung der Parteien.

Inhaltsübersicht

Einleitung

1. Zur Begriffsstruktur der modernen politischen Repräsentation

Zur Begriffsstruktur der Repräsentation – Zur Begriffsstruktur der politischen Repräsentation – Zur Begriffsstruktur der modernen politischen Repräsentation – Zusammenfassung

2. Zur Problematik der modernen politischen Repräsentation

Die formale Repräsentation – Die inhaltliche Repräsentation

3. Die formale Repräsentation als politische Form

Das Novum der Neuzeit – Der moderne Staat als politische Form der Neuordnung – Repräsentation als existenzielle Form des Staates: systematische Darstellung – Zusammenfassung

4. Die inhaltliche Repräsentation als Bezugspunkt

Einzelne Betrachtung – Systematische Darstellung

5. Die Stellung der Parteien

Die Stellung der Parteien in der demokratischen Ordnung – Die staatsrechtliche Diskussion in der Weimarer Republik – Der Zusammenhang zwischen Repräsentation und Parteien – Schlussbemerkungen in Bezug auf China

Zusammenfassende Thesen

Literaturverzeichnis, Personen- und Sachregister

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.