Methodische Probleme bei der Entwicklungsländerforschung mit besonderer Berücksichtigung der Stichprobenauswahl

Berichte und Ergebnisse einer Tagung der Deutschen Stiftung für Entwicklungsländer vom 25. bis 27. 5. 1967 in Saarbrücken

1968. Tab., Abb.; 177 S.
Erhältlich als
39,90 €
ISBN 978-3-428-02111-6
sofort lieferbar
39,90 €
ISBN 978-3-428-42111-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 60,00 € [?]

Inhaltsübersicht

Inhalt: E. E. Boesch, Entwicklungsprozeßforschung: Zur Relation von Problem und Methode der Untersuchung - S. A. Musto, Das Problem der Anwendbarkeit der modernen Techniken der empirischen Sozialforschung auf das spezifische Milieu von Entwicklungsländern - T. Harder, Elemente zur Theorie und Praxis der Stichprobenauswahl - L. Schnittger, Probleme statistischer Erhebungen in Entwicklungsländern - O. Neuloh, Methodische Erfahrungen mit Stichproben in Kenya - R. Korte / E. Muskat, Die Stichprobenauswahl bei Ernährungsberatern in Kenia - H. A. Pössinger, Erfahrungen bei der Organisation eines Stichprobenverfahrens zur Gewinnung von Daten der Subsistenzproduktion im traditionellen Sektor der Landwirtschaft im Zentralen Hochland Angolas und im Cuanhamaland - J. Schneider, Probleme der Listenstichprobenerhebung bei einer sozialpsychologischen Untersuchung in Westkamerun - H. Schönmeier, Entwicklungsplanung in Nordkamerun: Probleme der Stichprobenauswahl in einer Untersuchung bei den Bergkirdi - K. E. Weber, Die Problematik der ethnologischen »Auftragsforschung« im Hinblick auf Bedingungen und Möglichkeiten der Stichprobenauswahl - H. D. Klingemann, Sekundäranalyse: eine Möglichkeit der Entwicklungsprozeßforschung

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.