(Hrsg.) | (Hrsg.)
Literaturwissenschaftliches Jahrbuch

20. Band (1979)

1979. Frontispiz, 2 Bildtafeln; 387 S.
Erhältlich als
69,00 €
ISBN 978-3-428-04471-9
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-44471-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]
82,90 €
ISBN 978-3-428-74471-8
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 106,00 € [?]

Beschreibung

Das Literaturwissenschaftliche Jahrbuch wurde 1926 von Günther Müller gegründet. Beabsichtigt war, in dieser Publikation regelmäßig einen Überblick über neue Forschungsvorhaben und Ergebnisse zu bieten. Darüber hinaus enthielt das Jahrbuch auch Primärliteratur. 1939 verboten die Nationalsozialisten das Periodikum. Eine Neue Folge wurde im Jahre 1960 unter der Ägide des Germanisten Hermann Kunisch begründet, die inzwischen auf nunmehr 20 Bände gediehen ist. In der fächerübergreifenden Zeitschrift werden Beiträge zur Germanistik, Altgermanistik, Anglistik/Amerikanistik und Romanistik in Deutsch und in den zu den Fächern gehörenden Sprachen publiziert.

Das Literaturwissenschaftliche Jahrbuch ist auf keine Methode festgelegt. Die Herausgeber streben an, auch Beiträge junger Nachwuchswissenschaftler aufzunehmen. Abgedruckt sind jeweils Aufsätze zu allen vertretenen Literaturen sowie ein umfangreicher Buchbesprechungsteil. Zu seinen Besonderheiten gehört darüber hinaus, bislang unveröffentlichte literarische Texte zu publizieren.

Inhaltsübersicht

Inhalt: T. Kobusch, Sittliche Autonomie und Theologie bei Sophokles - A. Wolf, Ja por les Fers ne Remanra (Chrétiens 'Karrenritter' V.4600). Minnebann, ritterliches Selbstbewußtsein und concordia voluntatum - M. Brunkhorst, Die 'Cato'-Kontroverse. Klassizistische Kritik an Addison, Deschamps und Gottsched - K. Schlüter, Plot-Konstruktion als Grundlage des Sinngefüges von Shakespeares Komödie 'Twelfth Night' - E. Rosenfeld, Goethe und der Mailänder Naturforscher Giuseppe De Cristoforis. Mit unveröffentlichten Dokumenten - J. Lachinger, Der Umgang des Menschen mit der Natur in Stifters Werk. Ein Modell für unsere Zeit? - E. Heftrich, Calderón, Grillparzer, Hofmannsthal - M. E. Kronegger, L'écrivain dans une société en mutation. Le cas de Hermann Bahr (1863-1933) - A. N. Wilder, "He didn't go to Paris". Thornton Wilder, Middle America and the Critics - F. H. Link, Mythos und Image in der frühen Dichtung Ezra Pounds - K. Weiss, Theorie und Ästhetik konkreter Poesie. Zum Verständnis einer nicht-mimetischen Dichtung - M. Pfeifer, Herrmann Hesse 1977. Bibliographie im Jahr seines 100. Geburtstags

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.