Kommunale Kooperation in der Region

Die Organisation des Stadt-Umland-Verhältnisses in den Verdichtungsräumen der Bundesrepublik Deutschland und der Vereinigten Staaten von Amerika

2010. 386 S.
Erhältlich als
89,50 €
ISBN 978-3-428-13291-1
sofort lieferbar
80,00 €
ISBN 978-3-428-53291-9
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 102,00 € [?]
108,00 €
ISBN 978-3-428-83291-0
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 138,00 € [?]

Beschreibung

Alexander Glock untersucht in der vorliegenden Publikation die verwaltungsstrukturellen Ursachen und verwaltungsorganisatorischen Konsequenzen der so genannten "Stadt-Umland-Problematik" in deutschen und amerikanischen Verdichtungsregionen. Dabei steht die Frage nach der Problemlösungsfähigkeit der in beiden Untersuchungsländern seit jeher vorherrschenden "weichen", das heißt primär auf Freiwilligkeit beruhenden, in jüngerer Zeit zunehmend um die verschiedensten privaten Akteure aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur ergänzten kommunalen Zusammenarbeitsformen ("Regional Governance-Ansatz") im Mittelpunkt. Gemessen gerade auch am Ziel einer Sicherung der Funktionsfähigkeit kommunaler Selbstverwaltung bestätigt die US-amerikanische Erfahrung die auch in Deutschland zunehmend größer werdende Notwendigkeit zur umfassenden kommunalen Kooperation in der "Region". Auf einem mittleren Abstraktionsniveau kommuniziert der Autor grundlegende Elemente einer sachgerechten und zugleich umsetzbaren Organisation des Stadt-"Umland"-Verhältnisses, die sowohl zu einer Stärkung der "internen" Problembearbeitungskapazität als auch einer Verbesserung der "externen" Handlungsfähigkeit der Verdichtungsregionen diesseits und jenseits des Atlantiks beitragen sollen.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: 1. Teil: Einführung in die Untersuchung: Einleitung und Überblick. Von der politischen und wissenschaftlichen Bedeutung der Verdichtungsräume - Gegenstand und Ziel der Untersuchung. Von Amerika lernen heißt? - Gang und Zusammenfassung der Untersuchung. Von der "weichen" zur "harten" verwaltungsorganisatorischen Bewältigung der Stadt-"Umland"-Problematik - 2. Teil: Einordnung der Problematik: Stadt und Umland. Von Konflikt und Kooperation - Region und Verdichtungsraum. Von einem mittleren räumlichen Beschreibungs- und Gestaltungsobjekt - Besondere Herausforderungen und Gestaltungsbedürfnisse in der heutigen Verdichtungsregion. Von der qualitativen und quantitativen Veränderung der alten Problematik - Zwischenergebnis - 3. Teil: Das Beispiel USA: Die Verwaltung der Metropolitan Areas. "The Case for Decentralization" - Die Verflechtung der Metropolitan Areas. "The Case for Regionalisation" - Fazit - 4. Teil: Ergebnis und Ausblick - Erkenntnisse - Empfehlungen - Literatur- und Stichwortverzeichnis

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.