(Hrsg.) | (Hrsg.)
Kirche und Staat in West-, Süd- und Nordeuropa
2020. 427 S.
Erhältlich als
89,90 €
ISBN 978-3-428-15691-7
sofort lieferbar
79,90 €
ISBN 978-3-428-55691-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 104,00 € [?]

Beschreibung

In den vergangenen Jahrzehnten haben sich in den Staaten Nord-, West- und Südeuropas die Rahmenbedingungen des Verhältnisses von Staat und Kirche erheblich verändert. Dabei spielen nicht nur Pluralisierungs-, Individualisierungs- und Säkularisierungsprozesse sowie die Abnahme der Bindungs- und Prägekraft des Christentums eine Rolle. Vielmehr nimmt auch die zunehmende Europäisierung des Staatskirchenrechts, die insbesondere durch die Judikatur des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte und durch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs befördert worden ist, Einfluss auf das jeweilige nationale Staatskirchenrecht. Angesichts dieser Veränderungsprozesse sehen sich die gegenwärtig in den einzelnen Staaten anzutreffenden staatskirchenrechtlichen Ordnungen, die allesamt maßgeblich von Geschichte, Tradition und Kultur des jeweiligen Landes geprägt sind, vielfachen Anfragen hinsichtlich ihrer Legitimation wie auch ihrer Zukunftsfähigkeit ausgesetzt. Für deren Beantwortung kann die staatskirchenrechtliche Rechtsvergleichung, der sich der vorliegende Sammelband widmet, wertvolle Impulse liefern.

Inhaltsübersicht

I. Grundlagen
Erzbischof Roland Minnerath: Das Verhältnis von Staat und Kirche aus kirchlicher Sicht
Peter Müller: Das Verhältnis von Staat und Kirche aus staatlicher Sicht – Stand und Entwicklungsperspektiven des deutschen Staatskirchenrechts
Christian Hillgruber: Das Verhältnis von Recht und Religion in der Europäischen Union

II. Länder mit einer traditionell katholischen Prägung
Santiago Cañamares Arribas: Das Verhältnis von Staat und Kirche in Spanien
Gabriele Fattori: Das Verhältnis von Staat und Kirche in Italien
Katharina Pabel: Das Verhältnis von Staat und Kirche in Österreich
Jónatas Em. M. Machado: Religionsfreiheit und das Verhältnis von Staat und Kirche in Portugal

III. Länder mit einer traditionell orthodoxen Prägung
Anargyros Anapliotis: Das Verhältnis von Staat und Kirche in Griechenland
Achilles C. Emilianides: Kirche und Staat in Zypern

IV. Länder mit einer traditionell evangelisch-lutherischen Prägung
Ingvill Thorson Plesner: Das Verhältnis von Staat und Kirche in Norwegen
Mikael Berglund: Das Verhältnis von Staat und Kirche in Schweden
Matti Kotiranta: Das Verhältnis von Staat und Kirche in Finnland

V. Länder mit besonderen staatskirchenrechtlichen Traditionen
Thierry Sol: Das Verhältnis von Staat und Kirche in Frankreich
Julian Rivers: Das Verhältnis von Staat und Kirche im Vereinigten Königreich

VI. Länder mit religiöser Vielfalt oder weitgehend religionsloser Gesellschaft
Martin Grichting: Das Verhältnis von Staat und Kirche in der Schweiz
Stephan Dusil: Das Verhältnis von Staat und Kirche in Belgien und in den Niederlanden

Personen- und Sachwortverzeichnis
Autoren und Herausgeber

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.