Kartengestützte Zahlungssysteme und Konsumentenverhalten

Eine theoretische und empirische Untersuchung

1998. Tab., Abb.; 234 S.
Erhältlich als
48,00 €
ISBN 978-3-428-09038-9
sofort lieferbar
43,90 €
ISBN 978-3-428-49038-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 56,00 € [?]
57,90 €
ISBN 978-3-428-79038-8
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 74,00 € [?]

Beschreibung

Kartengestützte Zahlungssysteme wie Kreditkarten, Kundenkarten, Electronic Cash und elektronische Geldbörse ersetzen zunehmend das klassische Bargeld in unserer Geldwirtschaft. Der Schwerpunkt der gegenwärtigen wissenschaftlichen Arbeiten auf diesem Gebiet konzentriert sich auf die wirtschaftlichen und technologischen Fragen. Die Berücksichtigung der sozialen und psychischen Aspekte, die sich für die Verbraucher aus dieser Entwicklung ergeben, finden dagegen kaum Beachtung. Dazu gehören u. a. Fragen der Auswirkung auf das Konsumverhalten, der Verschuldung, des Datenschutzes, des Kontrollverlustes im Umgang mit Geld und der Einstellung zu spezifischen Geldformen. Die vorliegende Untersuchung versucht diese Fragen zu beantworten und Erklärungsansätze zu beschreiben.

Die Ergebnisse der theoretischen Analyse und der empirischen Untersuchung anhand von Zahlungsverkehrsdaten einer Bank sowie experimenteller Simulation und Befragung dokumentieren, daß zur Erklärung des Einflusses kartengestützter Zahlungssysteme auf das Konsumverhalten ein interdisziplinärer und interaktionistischer Ansatz notwendig sind: Interdisziplinär, da wirtschaftliches Verhalten und damit insbesondere auch der Umgang mit Geld immer ökonomische und psychologische Aspekte beinhaltet und interaktionistisch, da der Umgang mit Geld sowohl von seiner Form und den damit verbundenen Eigenschaften als auch von individuellen Merkmalen beeinflußt wird.

Zentrale Erklärungsansätze für die beobachtete Zunahme der Konsumausgaben und der Verschuldung sind die Illusion der Ausgabenkontrolle und die mit kartengestützten Zahlungssystemen verbundene Funktionsdualität des Geldes. Die Aufgabe, sich mit diesen Auswirkungen kartengestützter Zahlungssysteme zu befassen, kommt sowohl der Wissenschaft als auch den an diesen Zahlungssystemen unmittelbar und mittelbar beteiligten Institutionen (z. B. Banken, Handelsunternehmen, Kartenorganisationen, Politik, Verbraucherverbänden) zu.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: Einleitung: Fragestellung, wissenschaftliche Einordnung und Aufbau der Arbeit - A. Grundlagen kartengestützter Zahlungssysteme: Begriffliche Grundlagen kartengestützter Zahlungssysteme - Elektronische Zahlungssysteme am Point of Sale (EFTPOS) - Teilnehmer des Kartenmarktes - B. Verhaltenswissenschaftliche Analyse kartengestützter Zahlungssysteme: Psychologie des Geldes - Selbstwert und das "Konsumgut" Zahlungsmittel - Kontrolltheoretische Aspekte kartengestützter Zahlungssysteme - C. Empirische Untersuchung des Einflusses kartengestützter Zahlungssysteme auf das Konsumentenverhalten: Methodischer Ansatz der empirischen Untersuchung - Ergebnisse der Analyse von Privatkonten einer Bank - Experimentelle Untersuchung und Befragung - D. Schlußbetrachtung: Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse und Ausblick - Anhang - Literaturverzeichnis - Stichwortverzeichnis

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.