Kapitalmarkttransaktionen als Kartellrechtsverstoß?

Eine vergleichende Analyse von Kapitalmarktrecht und Kartellrecht als Steuerungsinstrumente für Verhaltensweisen auf dem Primärmarkt und dem Sekundärmarkt

2019. 304 S.
Erhältlich als
99,90 €
ISBN 978-3-428-15627-6
sofort lieferbar
89,90 €
ISBN 978-3-428-55627-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-85627-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 152,00 € [?]

Beschreibung

Diese Untersuchung bietet eine innovative Perspektive auf den Schnittbereich von Kapitalmarktrecht und Kartellrecht. Inspiriert wurde sie durch die Debatte um einen short squeeze/market corner im Fall VW/Porsche. Stimmen in Literatur und Praxis fordern eine Anwendung des Kartellrechts auf Handelsvorgänge mit vermeintlichem Marktmachtcharakter. Die Arbeit löst sich von diesem Einzelfall und legt übergreifend dar, warum das Kartellrecht ungeeignet zur Regulierung von Kapitalmarkttransaktionen ist. Diese These wird – auch unter Berücksichtigung moderner ökonomischer Kapitalmarkttheorien – durch vielfältige Erklärungsansätze bestätigt. Die Arbeit nimmt jedoch nicht nur einen grundlegenden abstrakten Abgleich der Rechtsgebiete vor, sondern zeigt auch kleinteilig auf materiell-rechtlicher Ebene auf, welchen Schnittbereich die einzelnen Rechtsinstrumente des Kartellrechts und Kapitalmarktrechts im Zusammenhang mit Kapitalmarkttransaktionen haben könnten.

Inhaltsübersicht

§ 1 Einführung in die Thematik und Gang der Untersuchung

§ 2 Kapitalmarktrecht und EU-Kartellrecht als Bestandteile des Wirtschaftsrechts mit divergierendem Auftrag

Kapitalmarkt und Kapitalmarktrecht – EU-Kartellrecht – Vergleich

§ 3 Anwendbarkeit des EU-Kartellrechts auf Kapitalmarkttransaktionen und behördliche Zuständigkeiten

Bereichsausnahme? – Behördliche Aufsicht des Verhaltens auf dem Kapitalmarkt

§ 4 Vergleich von Steuerungsmechanismen de lege lata

Marktbeherrschende Stellungen am Kapitalmarkt am Beispiel von market corners/squeezes – Verhaltensweisen im Zusammenhang mit Aktienemissionen und -platzierungen – Kartellrecht und Wertpapiere als Unternehmensbeteiligungen

§ 5 Konsequenzen

Konsequenzen für das Kapitalmarktrecht? – Konsequenzen für das EU-Kartellrecht?

§ 6 Zusammenfassung in Thesen

Literatur- und Stichwortverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.