(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.)
Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics

Bd. 26 (2018). Themenschwerpunkt: Recht und Ethik des Kopierens – Law and Ethics of Copying

2018. Abb.; VIII, 514 S.
Erhältlich als
99,90 €
ISBN 978-3-428-15544-6
sofort lieferbar
89,90 €
ISBN 978-3-428-55544-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-85544-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 152,00 € [?]

Beschreibung

Der Schwerpunkt dieses Bandes ist dem Thema »Recht und Ethik des Kopierens – Law and Ethics of Copying« gewidmet. Initiator des Projekts ist Reinold Schmücker, Professor für Philosophie an der Universität Münster. Die Beiträge in Teil A. des Jahrbuchs wurden im Rahmen einer von ihm in den Jahren 2015/16 geleiteten Forschungsgruppe am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld erarbeitet. In Teil B. werden Fragen aus weiteren Themenbereichen erörtert, die das Spannungsverhältnis zwischen Recht und Ethik beleuchten, und zwar im Hinblick auf das ius puniendi im Völkerstrafrecht, die Problematik des Flüchtlingsschutzes, den Factumbegriff in Kants praktischer Philosophie, das Recht des Whistleblowing, die ethischen Schwierigkeiten neuer Verfahren der Pränataldiagnostik und schließlich den moralischen Status genetisch veränderter Pflanzen.

Inhaltsübersicht

A. Recht und Ethik des Kopierens – Law and Ethics of Copying

Reinold Schmücker / Eberhard Ortland
Law and Ethics of Copying – Introduction

Martin Hoffmann
Why There Is an Ethics of Copying. Methodological Considerations

Andreas Bruns
What is Wrong with Copying from Other Cultures?

Thomas Dreier
The Ethics of Citations and Partial Copying

Reinold Schmücker
What is Wrong with Non-substitutional Copying?

Antonia Putzger
The Legitimacy of Substitute Copies in the Visual Arts

Susan J. Douglas
On Museum Copies

Grischka Petri
La propriété, c’est le vol? Reproducing Art at the Museum

Eberhard Ortland
A Moral Need for Censorship, Access Restrictions, and Surveillance? The Ethics of Copying and the Freedom of Communication

Aram Sinnreich
Four Crises in Algorithmic Governance

Pavel Zahrádka
Geo-blocking: Protection of Author’s Rights, of Cultural Diversity, or of an Outdated Business Model?

Wybo Houkes
Licensed to Share? How (not) to Re-balance Rights for Digital Goods

Johannes Grave
Irreplaceable Works. Non-substitutability, Market Failure, and Access Needs

Amrei Bahr
Copying as Compensation. Dispensing the Disadvantaged from Copyright Restrictions

Martin Hoffmann / Reinold Schmücker
Copy Ethics and Its Implications for Academic Publishing in the Digital Era

B. Weitere Beiträge zu Recht und Ethik – Further Contributions on Law and Ethics

Kai Ambos
Strafe ohne Souverän? Zur Frage des ius puniendi im Völkerstrafrecht. Versuch einer Grundlegung des Völkerstrafrechts

Paul Tiedemann
Was schulden wir Flüchtlingen? Eine Ethik des Flüchtlingsschutzes

Martin Heuser
»Man kann das Bewußtsein dieses Grundgesetzes ein Factum der Vernunft nennen«. Eine begriffsgeschichtliche Untersuchung zum Gebrauch des Factumsbegriffs in Kants »Kritik der praktischen Vernunft«

Robert Brockhaus
Zwei problematische Aspekte beim Whistleblowing: Abwägungen und der Begriff des öffentlichen Interesses

Marcin Orzechowski / Maximilian Schochow / Florian Steger
Current Ethical, Legal, and Social Aspects of Prenatal Diagnostics in Poland and Germany

Hans Zillmann
Artefakt-Ontologie und der moralische Status genetisch veränderter Pflanzen

Rezension – Recension

Philipp-Alexander Hirsch, Freiheit und Staatlichkeit bei Kant – Die autonomietheoretische Begründung von Recht und Staat und das Widerstandsproblem (Ulli F. H. Rühl)

Personenverzeichnis / Index of Names

Sachverzeichnis / Index of Subjects

Hinweise für Autoren / Information for Authors

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.