(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.)
Jahrbuch für Recht und Ethik / Annual Review of Law and Ethics

Bd. 12 (2004). Themenschwerpunkt: Zur Entwicklungsgeschichte moralischer Grund-Sätze in der Philosophie der Aufklärung / The Development of Moral First Principles in the Philosophy of the Enlightenment

2004. Abb.; IX, 560 S.
Erhältlich als
98,80 €
ISBN 978-3-428-11730-7
sofort lieferbar
88,90 €
ISBN 978-3-428-51730-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 114,00 € [?]
118,90 €
ISBN 978-3-428-81730-6
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 150,00 € [?]

Beschreibung

Die in der Aufklärung entwickelten oder dort jedenfalls ausführlich erörterten moralischen Grundsätze (Goldene Regel, Prinzip der Verallgemeinerung, Kategorischer Imperativ usw.) spielen in der ethischen (juristischen) Diskussion noch heute die größte Rolle. Der vorliegende Band des Jahrbuchs befaßt sich mit dem größeren Teil seiner Beiträge mit der Geschichte dieser Grundsätze.

Inhaltsübersicht

Inhalt: Zur Vorbereitung der Diskussion über die moralischen Grund-Sätze / Preparatory to the Discussion of the Moral First Principles: M. Scattola, Principium oder principia? Die Diskussion über den Rechtsgrundsatz im 16. und 17. Jahrhundert - M. Kaufmann, Vicos Lehre von der Historizität moralischer Prinzipien - A. Garrett, The Lives of the Philosophers - M. Kempe, Geselligkeit im Widerstreit. Zur Pufendorf-Kontroverse um die socialitas als Grundprinzip des Naturrechts in der Disputationsliteratur in Deutschland um 1700 - Die Diskussion in der Aufklärung / The Discussion in the Enlightenment: I. Teilnehmer der Diskussion / I. Participants in the Discussion: B. Ludwig, Naturrecht ohne Grundsatz? John Locke über die "Reasonableness of morality" - D. Hüning, Christian Wolffs "allgemeine Regel der menschlichen Handlungen" - A. Aichele, Sive vox naturae sive vox rationis sive vox Dei? Die metaphysische Begründung des Naturrechtsprinzips bei Heinrich Köhler, mit einer abschließenden Bemerkung zu Alexander Gottlieb Baumgarten - F. Grunert, Das Recht der Natur als Recht des Gefühls. Zur Naturrechtslehre von Johann Jacob Schmauss - II. Längsschnitte / II. Overviews of the Discussion: J. Hruschka, Die Goldene Regel in der Aufklärung: die Geschichte einer Idee - T. Ahnert, Pleasure, Pain and Punishment in the Early Enlightenment. German and Scottish Debates - S. Zurbuchen, Zum Prinzip des Naturrechts in der 'école romande du droit naturel' - G. Cavallar, The Law of Nations in the Age of Enlightenment. Moral and Legal Principles - Kant in der Diskussion / Kant in the Discussion: J. Kulenkampff, Moralisches Gefühl oder moral sense: wie berechtigt ist Kants Kritik? - R. Schnepf, Systematisierung von rechtlichen Intuitionen? Die drei Formeln Ulpians bei Leibniz und Kant - W. Bartuschat, Kant über Grundsatz und Grundsätze in der Moral - K. Flikschuh, Ist das rechtliche Postulat ein Postulat der reinen praktischen Vernunft? Zum Endzweck der Kantischen Rechtslehre - J.-C. Merle, Die zwei Kantischen Begriffe des Rechts - Beiträge / Articles: O. Balaban, Democracy and the Limits of Tolerance - G. Cacciatore, Croce und Bloch über den Begriff des Fortschritts - Diskussionsforum / Discussion Forum: H.-U. Hoche, In Search of an Integrated Logic of Conviction and Intention - R. Cohen-Almagor / S. Seiterle, Excessive Media Ownership and Its Potential Threats to Democracy. A Comparative Analysis - T. Crofts, Separating Issues of Life and Death - U. Scheffler / M. Weimer-Hablitzel, Der Weg ist das Ziel. Der Mertonsche Ritualismus und seine Bedeutung für die Kriminalwissenschaften - U. Wessels, Und es gibt doch Supererogationslöcher. Eine Erwiderung auf Jan C. Joerdens Besprechung von "Die gute Samariterin"

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.