(Hrsg.) | (Hrsg.)
Ius quia iustum

Festschrift für Helmuth Pree zum 65. Geburtstag

2015. Frontispiz; 1178 S.
Erhältlich als
169,90 €
ISBN 978-3-428-14740-3
We use cookies to ensure that you have the best experience on our website. More information
152,90 €
ISBN 978-3-428-54740-1
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 196,00 € [?]
203,90 €
ISBN 978-3-428-84740-2
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 258,00 € [?]

Beschreibung

Am 3. Mai 2015 hat Professor Dr. Dr. Helmuth Pree vom Klaus-Mörsdorf-Studium für Kanonistik der Ludwig-Maximilians-Universität München das 65. Lebensjahr vollendet. Er zählt zu den international bekanntesten deutschsprachigen Kirchenrechtlern. Sein langjähriges Wirken an zahlreichen Universitäten hat Akzente in Lehre und Forschung gesetzt. Der literarische Ertrag seines wissenschaftlichen Schaffens besticht nicht nur durch die große Zahl vorgelegter Arbeiten, sondern mehr noch durch deren inhaltliche Schärfe und Tiefe. Prees fachlicher Rat wird sehr geschätzt. 2011 wurde Helmuth Pree zum Konsultor des Päpstlichen Rates für die Gesetzestexte ernannt.

Die vorliegende Festschrift, mit der Kollegen, Freunde und Schüler den hochverdienten Jubilar würdigen, vereint 57 Beiträge von Fachleuten vor allem aus europäischen Ländern. In vielen Artikeln werden Anregungen aufgegriffen, die vom Werk Helmuth Prees ausgegangen sind.

Inhaltsübersicht

Grußwort (Kardinal Marx)

Grußwort (Kardinal Coccopalmerio)

Tabula Gratulatoria

Grundfragen des Kirchenrechts und allgemeine Normen

Eduardo Baura
Misericordia e diritto nella Chiesa

Salvatore Berlingò
Un itinerario di ricerca: Fra »diritto divino« e »diritto silente«

Sabine Demel
Recht leben in der Kirche. Voraussetzungen und Herausforderungen

Stephan Haering
Konziliare Ekklesiologie und kanonische Sprache

Wilhelm Rees
Zwischen Bewahrung und Erneuerung. Zu Entdeckungen und (Weiter-)Entwicklungen im Recht der römisch-katholischen Kirche

Javier Otaduy
Actitudes del intérprete de la ley canónica

Thomas Schüller
Optima regula interpretationis iuris?! C. 6 § 2 CIC und die Interpretation kirchlicher Rechtsnormen in der Spannung von geltendem Recht und traditio canonica

Thomas Amann
Wahlen als Anforderung in Demokratie und Kirche

Marcus Nelles
Ius semper evolutivum? Überlegungen zur Rechtsentwicklung am Beispiel der facultas

Franz Kalde
Klaus Mörsdorf als Bräutigam. Der Umgang mit fehlerhaften Personennamen im Kirchenrecht

Leben und Recht der orientalischen Kirchen

Elie Raad
The Christian Family in the Middle East: Value and Challenges

Thomas Mark Németh
Die Orthodoxen in der Steiermark und ihre Versuche einer Gemeindegründung im ausgehenden 19. Jahrhundert

Hubert Kaufhold
Zum ostkirchlichen Charakter der Rechtssprache des Codex Canonum Ecclesiarum Orientalium (CCEO)

Anargyros Anapliotis
Grundlegendes über die Rolle des Patriarchen im Orthodoxen Kirchenrecht, unter besonderer Berücksichtigung des Ökumenischen Patriarchen und des »Patriarchen des Westens«

Juan Ignacio Arrieta
Gli ordinariati per i fedeli orientali. Profili istituzionali di una struttura interrituale personale

Andriy Tanasiychuk
Leggi, decisioni e atti amministrativi del sinodo dei vescovi delle Chiese patriarcali

Markus Müller
Die Behinderung des Eparchialsitzes nach dem CCEO

Peter Stockmann
Die Erzeparchie Kottayam der Syro-Malabaren – eine einzigartige personale Teilkirche?

Péter Szabó
The Greek Catholic Eparchy of Hajdúdorog Hundred Years after Statistics, Legal Status, Questions

Verfassung und Recht des Volkes Gottes

Carlo Fantappiè
I diritti dei fedeli: una novità del Codex iuris canonici del 1983?

Antonio Viana
La Sede Apostolica impedita per la malattia del Papa

Konrad Breitsching
Die Papstwahl. Etappen der kirchlichen Gesetzgebung

Stefan Mückl
Eligo in Summum Pontificem – Kontinuität im Wandel: Das Recht der Papstwahl speziell im 20. und 21. Jahrhundert

Juan Fornés
Las circunscripciones personales en la organización de la Iglesia

Giorgio Feliciani
Missione e funzioni della Conferenza Episcopale Italiana secondo Papa Francesco. Profili istituzionali

Norbert Lüdecke
Entfernung von Diözesanbischöfen. Kanonistische Erinnerung an den exemplarischen Fall »Bischof Gaillot«

Severin J. Lederhilger
Die pfarrliche Residenz- und Präsenzpflicht angesichts der Neugestaltung der Territorialseelsorge

Heribert Hallermann
Seelsorger oder Verwalter? Überlegungen zur Entlastung des Pfarrers von Verwaltungsaufgaben

Nikolaus Schöch
Kanonistische Überlegungen zum Pfarrgemeinderat mit dreifacher Funktion: Gremium zur Koordinierung des Laienapostolats – Pastoralrat – Vermögensverwaltungsrat

Bernhard Sven Anuth
Gottgeweihte Jungfrauen in der römisch-katholischen Kirche. Kanonistische Bemerkungen zu einer spezifisch weiblichen Lebensform

Kirchlicher Verkündigungs- und Heiligungsdienst

Reinhard Knittel
Fehlt der pastoralen Lehrverkündigung von Papst und Bischöfen ein eigenständiger Grad der lehramtlichen Verbindlichkeit?

Christoph Ohly
Evangelisierung und Katholische Universität. Kirchenrechtliche Überlegungen zu einem aktuellen Erfordernis

Myriam Wijlens
Eucharistiegemeinschaft mit anderen Christen. Vom Verbot mit Ausnahmen zur Erlaubnis unter Bedingungen als Folge vertiefter ekklesiologischer Einsichten

Carlos José Errázuriz M.
Considerazioni sul rapporto tra il sacramento della penitenza e il diritto nella Chiesa

Winfried Haunerland
Pastoralchemie und Requisitenkunde. Anmerkungen zu einem liturgierechtlichen Desiderat

Vermögens-, Arbeits- und Urheberrecht

Jesús Miñambres
La responsabilità canonica degli amministratori dei beni della Chiesa

Rüdiger Althaus
Die Vermögensverwaltung auf diözesaner Ebene in Deutschland – oder: Impressionen einer Nichtrezeption des CIC

Dominicus M. Meier
Organe der klösterlichen Vermögensverwaltung

Burkhard Josef Berkmann
Karitative Organisationen zwischen kirchlicher Autorität und Autonomie

Stefan Ihli
Werkvertrag auf dem Wege der Gestellung? Anmerkungen zu einem Urteil des Kirchlichen Arbeitsgerichtshofs

Ulrich Rhode
Als es noch keine kirchlichen Arbeitsgerichte gab. Der Rechtsschutz bei Streitigkeiten aus dem Bereich des kollektiven kirchlichen Arbeitsrechts in der Zeit von 1971 bis 2005

Elmar Güthoff
Das Urheberrechtsgesetz des Staates der Vatikanstadt vom 19. März 2011

Kirchliches Prozessrecht

Alejandro W. Bunge
Corso rato e non consumato: Fase iniziale diocesana

Matthias Pulte
Die Formulierung der Prozessfrage im kanonischen Eheprozess – Nur eine Altlast aus dem römischen Legisaktionsprozess?

Joaquín Llobell
Il diritto al doppio grado di giurisdizione nella procedura penale amministrativa e la tutela della terzietà della »Feria IV« della Congregazione per la Dottrina della Fede. A proposito del Rescritto »ex audientia Sanctissimi« del 3 novembre 2014

Aus der Katholischen Theologie

Judith Hahn
Gott vor Gericht. Ein Beitrag zur Gerichtstheologie vor dem Hintergrund der Theodizeeproblematik

Andreas Wollbold
»Wahrer Gott und wahrer Mensch« – Christologie und Pastoral

Peter Fonk
Die Patientenverfügung im Schnittpunkt von Ethik, Medizin und Recht

Ludger Schwienhorst-Schönberger
Ehe und Ehescheidung vom Beginn der Schöpfung her gesehen

Andreas Weiß
Wie unauflöslich ist die Ehe? Zum Umgang der Kirchen mit Scheidung und Wiederheirat

Staat und Kirche

Yves Kingata
Heiliger Stuhl und Vereinte Nationen. Bedeutung und Tragweite der Ansprachen der Päpste vor der Generalversammlung

Felix Bernard
Entweltlichung der Kirche – Anmerkungen zum Verhältnis von Kirche und Staat in den Aussagen des Zweiten Vatikanischen Konzils

Georg Bier
Das Selbstbestimmungsrecht der Kirche und die kirchlichen Dienstverhältnisse. Anmerkungen zu einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts

Martin Rehak
Taufbuchberichtigung durch staatliche Gerichtsurteile? Anmerkungen zum Urteil des Amtsgerichts Hagen, Az.: 10 C 187/12, vom 9. Juli 2012

Hugo Schwendenwein
Die vereinsrechtliche Bestimmung des österreichischen Konkordates und das katholische Vereinswesen

Martin Grichting
Zur Reformbedürftigkeit des Schweizer Staatskirchenrechts

Adrian Loretan
Der Jesuitenartikel in den Schweizer Bundesverfassungen von 1848 und 1874 – Ein rechtshistorischer Beitrag

Bibliographie Helmuth Pree

Mitarbeiterverzeichnis

Pressestimmen

»Die beeindruckende Bibliografie des Jubilars (zehn Monografien, 130 Beiträge in Handbüchern, Sammelbänden und Fachzeitschriften, 92 Lexikonartikel) sowie das Mitarbeiter/innen-Verzeichnis runden die thematisch äußerst vielfältige Festschrift ab. Diesem Werk ist eine interessierte Leserschaft zu wünschen.« Gerlinde Katzinger, in: Theologisch-Praktische Quartalschrift, Band 165, Heft 1/2017

»Es wird oft behauptet, Festschriften seien das Grab für gute Arbeiten. Es ist zu wünschen und zu hoffen, dass dies bei der Festschrift für Helmuth Pree nicht der Fall ist; denn sie birgt viele Schätze, die nicht nur für den Kanonisten anregend, sondern auch für kirchenrechtlich und theologisch Interessierte von großem Wert sind.« Prof. Dr. Alfred E. Hierold, in: Archiv für katholisches Kirchenrecht, Band 184, Heft 2/2015

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.