Investorenkommunikation

Unter besonderer Berücksichtigung der persönlichen Investorenkommunikation des Aufsichtsrats und seines Vorsitzenden

2019. 333 S.
Erhältlich als
99,90 €
ISBN 978-3-428-15738-9
sofort lieferbar
89,90 €
ISBN 978-3-428-55738-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 116,00 € [?]
119,90 €
ISBN 978-3-428-85738-8
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 152,00 € [?]

Beschreibung

Insbesondere in Zeiten des »Shareholder Activism« verlangt Corporate Governance über die persönliche Kommunikation des Vorstands mit ausgesuchten Investoren hinaus auch einen vertraulichen Investorendialog des Aufsichtsrats. Während die Leitungs- und Geschäftsführungskompetenzen des Vorstands die kommunikativen Maßnahmen des Vorsitzenden und weiterer Vorstandsmitglieder legitimieren, ist die Kommunikationskompetenz des Aufsichtsrats nicht gleichermaßen augenscheinlich, ist der Aufsichtsrat doch nach seiner ursprünglichen Ausgestaltung ein Überwachungs- und Beratungsorgan. Unter Berücksichtigung sowohl der angloamerikanischen Usancen als auch der in den letzten Jahrzehnten vollzogenen Aufwertung des rechtlichen Konstrukts des Aufsichtsrats ist eine Annexkompetenz – abgeleitet von seinen Sachkompetenzen – zur persönlichen Kommunikation mit Investoren anzuerkennen. Organadäquat ist die Wahrnehmung der Dialoge durch den Vorsitzenden, wobei sich Grenzen aus der organimmanenten Zuständigkeitsverteilung, aktien- und kapitalmarktrechtlichen Prinzipien und der Wahrung eines einheitlichen Unternehmensauftritts ergeben.

Inhaltsübersicht

1. Einleitung
Einführung

2. Aufblühen der Investorenkommunikation in der Praxis
Einordnung des Dialogs in das »Phänomen« des Shareholder ActivismInvestor-Relations-Arbeit

3. Investorenkommunikation
Fallkonstellationen der Investorenkommunikation – Die Kompetenz des Vorstands – Die Kompetenz des Aufsichtsrats – Kompetenzrechtliche Verstöße des Aufsichtsrats oder seines Vorsitzenden – Bewertung der Kodexanregung und der Leitsätze – Kommunikationsordnung

4. De lege ferenda
Regularien – Unterschiede zwischen börsennotierten und nicht börsennotierten Unternehmen

5. Schlussbetrachtung und Thesen

Annex: Entwurf einer Kommunikationsordnung einer paritätisch mitbestimmten Aktiengesellschaft

Literatur- und Stichwortverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.