Internationale Projektfinanzierung

Strukturen und Instrumente der Bankintermediation

2012. Tab., Abb.; XXVIII, 394 S.
Erhältlich als
99,90 €
ISBN 978-3-89673-603-1
sofort lieferbar
89,90 €
ISBN 978-3-89644-603-9
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 116,00 € [?]

Beschreibung

Seit Mitte der 90er Jahre ist ein rasanter Anstieg internationaler Projektfinanzierungen zu verzeichnen. Projektfinanzierungen zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass die Finanzierungsvolumina hoch, die Kreditlaufzeiten lang und die Determinanten der aus den betreffenden Projekten generierten Cashflows komplex sind.

Die Bedeutung dieser bankbezogenen oder kapitalmarktbasierten Finanzmarkttransaktionen ergibt sich aus vielfältigen Gründen. Aufgrund der Komplexität moderner Projektfinanzierungen sowie wegen der sich dynamisch verändernden Wettbewerbsbedingungen im globalen Kontext war dieser Bereich bisher weniger im Fokus der theoretischen und empirischen Forschung.

Im Vordergrund der Untersuchung dieser Dissertation steht die Rolle der Finanzintermediäre bei der Strukturierung und Finanzierung von Projektvorhaben. Hierbei werden zwei rivalisierende Instrumente gegenübergestellt: die klassische Finanzintermediation in Form der Direktkreditvergabe und die Wertpapierfinanzierung. Auf Basis einer theoretischen und empirischen Untersuchung werden die Einsatzmöglichkeiten dieser beiden Instrumente bewertet und Handlungsempfehlungen ausgesprochen. Ergänzend werden sowohl die monetären als auch die geschäftspolitischen Aspekte des Geschäftsfelds Projektfinanzierung beleuchtet und die damit verbundenen Chancen und Risiken für Banken aufgezeigt.

Da Projektfinanzierungen aufgrund der erforderlichen Finanzierungsvolumina meist die grenzüberschreitende Einbindung mehrerer Banken erfordern, befasst sich die Dissertation abschließend mit einer Analyse der verschiedenen kulturellen Besonderheiten, die eine Zusammenarbeit auf internationaler Ebene nachhaltig beeinflussen. Trotz einer immer weiter fortschreitenden Globalisierung werden individuelle Investitionsentscheidungen weiterhin zu einem hohen Maß durch die kulturellen Wurzeln des Investors bestimmt, die sich über Jahrtausende entwickelt haben und sehr beständig sind.

Dieser Band der Schriftenreihe macht internationale Projektfinanzierungen transparenter und zeigt auf, in welchen Sektoren, Ländern und Projektphasen dem Instrument der Bankfazilität im Gegensatz zu einer Wertpapierfinanzierung der Vorzug gegeben werden soll.

Inhaltsübersicht

Einführung

Einordnung und Relevanz – Zielsetzung – Forschungsmethodik

1 Begriff Projektfinanzierung und die Besonderheiten bei Energie-Infrastrukturprojekten

Inhalt des Kapitels 1 – Einordnung und Grundlagen der Projektfinanzierung – Historische Wurzeln und Entwicklungsaspekte der Projektfinanzierung – Instrumente der Projektfinanzierung – Ablauf einer Projektfinanzierung – Risikoanalyse im Rahmen der Strukturierung einer Projektfinanzierung – Definition und Besonderheiten internationaler Projektfinanzierungen – Besonderheiten bei der Finanzierung von Energie-Infrastrukturprojekten

2 Institutionenökonomische Theorie der Internationalen Projektfinanzierung

Inhalt des Kapitels 2 – Einführung in die Institutionenökonomik – Die wesentlichen Ansätze der Institutionenökonomik – Die Institutionenökonomik im Rahmen von Projektfinanzierungen

3 Funktion und Potential von Finanzintermediären im Markt für Projektfinanzierungen

Inhalt des Kapitels 3 – Banken als Finanzintermediäre – Finanzintermediation im Bereich der Projektfinanzierung – Die empirische Studie

4 Fallstudie: Die direkte Finanzintermediation einer Geschäftsbank/ Landesbank

Inhalt des Kapitels 4 – Kompetenz privater Banken im Rahmen einer Projektfinanzierung – Die Konditionengestaltung im Rahmen einer Projektfinanzierung – Erzielbare Renditen im Projektfinanzierungsgeschäft – Marktteilnehmer: Die beteiligten Banken

5 Internationale Fremdkapitalgeber bei der Strukturierung von Projektfinanzierungen

Inhalt des Kapitels 5 – Die Einbindung von Fremdkapitalgebern über die Syndizierung von Fremdkapitalpositionen – Projektfinanzierung und Intercultural Management

6 Die Auswirkungen der internationalen Finanzmarktkrise der Jahre 2008 und 2009 auf die Strukturierung von Projektfinanzierungen

Inhalt des Kapitels 6 – Der Ursprung und die Anfänge der Finanzmarktkrise – Die Veränderungen für die Finanzmärkte im Bereich der Projektfinanzierung durch die Finanzmarktkrise

7 Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse und Ausblick

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.