Intelligente Organisationen

Konzepte für turbulente Zeiten auf der Grundlage von Systemtheorie und Kybernetik. Wissenschaftliche Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik vom 2.-4. Oktober 1997 in St. Gallen, Schweiz

1999. Tab., Abb.; 526 S.
Erhältlich als
98,00 €
ISBN 978-3-428-09365-6
sofort lieferbar
88,90 €
ISBN 978-3-428-49365-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 114,00 € [?]
117,90 €
ISBN 978-3-428-79365-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 150,00 € [?]

Beschreibung

Angesichts der überall steigenden Komplexität und Dynamik bringt die Wirtschaftspresse heute in wachsender Frequenz neue Konzepte und Begriffe hervor. Mehrheitlich handelt es sich dabei um Scheininnovationen, die weder wissenschaftlich fundiert noch praxistauglich sind. In dieser schwer überschaubaren Situation sticht der Beitrag von Systemtheorie und Kybernetik zu einem wirksameren Management hervor. Das Potential dieser jungen Wissenschaften für die Verbesserung von Organisationen und Gesellschaft kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

In den letzten Jahren hat das organisationskybernetische Konzept der Intelligenten Organisation an Kontur gewonnen. Dieses innovative Konzept stellt einen Orientierungsrahmen sowie spezifische Modelle und Methoden für die Gestaltung intelligenter Organisationen zur Verfügung. Die Auseinandersetzung mit dem gegenständlichen Thema lohnt sich allein deshalb, weil intelligente Organisationen höhere Niveaus an Lebensfähigkeit und Entwicklung erreichen und damit auch bessere Ergebnisse erzielen können.

Das vorliegende Buch ist Ergebnis einer an der Universität St. Gallen durchgeführten wissenschaftlichen Tagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik. An dieser Veranstaltung wirkten diejenigen Wissenschafter mit, welche das Konzept der intelligenten Organisation maßgeblich entwickelt haben, - neben dem Herausgeber insbesondere die Professoren Müller-Merbach und Schuhmann. Deshalb werden im vorliegenden Band die konzeptuellen Grundlagen in weitgehend geschlossener und kompletter Form vermittelt.

Darüber hinaus sind die Referate hochkarätiger Wissenschaftler und Praktiker abgedruckt, in denen wichtige Konkretisierungen vorgenommen werden. Besondere Aspekte organisationaler Intelligenz sowie die Frage ihrer Verankerung in Organisationen aller Art werden vertieft ausgelotet. Speziell angesprochen sind dabei die Themen Komplexitätsmanagement, Strukturen/Prozesse, Ethik/Kultur/Werte, Wissensmanagement, organisationales Lernen, Management- und Informationssysteme, Modellierung und Simulation.

Inhaltsübersicht

Inhalt: G. Fischer, Die Universität St. Gallen und die Kybernetik. Grussworte des Rektors - W.-D. Krause, Auf dem Weg zum Global Player durch Business Process Reengineering - D. Müller-Böling, Hochschulmanagement als Konfliktmanagement - H. Zschiedrich, Ost-West-Unternehmenskooperationen als Lerninstrument im Transformationsprozeß - M. Schwaninger, Organisationale Intelligenz aus managementkybernetischer Sicht - H. Müller-Merbach, Die Intelligenz der Unternehmung als kritischer Wettbewerbsfaktor - E. Kahle, Voraussetzungen und Möglichkeiten organisationalen Lernens aus kognitionswissenschaftlicher Sicht - L. Stünzner, Was sind intelligente Organisationen? Zur Problematik der Anwendbarkeit und Begriffsbestimmung auf Basis der Theorien autopoietischer und selbstreferentieller Systeme - S. Büttner, Kybernetisches Prozeß-Management. Engineering der betrieblichen Informations- und Lenkungsprozesse als zentraler Ansatzpunkt zur Steigerung der organisationalen Intelligenz - K. Millarg, Virtuelle Fabrik. Auf dem Weg zu einer neuen Stabilität? - T. Fischer, Virtuelle Integration der Produktentwicklung in verzweigten industriellen Netzwerken - M. H. Willemsen, Team Syntegrity: ein kybernetisches Verfahren für Team- und Organisationsentwicklung - L. Klein, Lebensfähige Strukturen der lernenden Organisation: Beispiel Human Resource Management - H.-A. Kaiserauer, Modulare CIMAS: Prozeß-Modelle zur Strukturierung von modellgestützten Geschäftsprozessen - S. Kajzer / M. Mulej, Systemtheoretisch fundierte Ethik als Überlebenskonzept in turbulenten Zeiten der innovativen Wirtschaft und Gesellschaft - P. P. Hechenblaickner, Die Kondensation von Lebenswelten in Organisationen: Herausforderungen der Sozio-Kybernetik für Forschungen zum organisationalen Lernen - A. M. Krafft, Differenz und Supplementarität in sozialen Systemen: Eine Auseinandersetzung mit dem versteckten Wissen in Organisationen - J. D. Becker / K. Petri, Theory and Practice of a Value-Based Learning Concept - W. Benner, Kommunikation in Projekten: Von einseitigen zu ganzheitlichen Informations- und Kommunikationssystemen. Empirische Analyse in Unternehmen des Industrieanlagenbaus (UdIab) - H. Goorhuis, Verteilte Entscheidungsfindung bei nicht-entscheidbaren Fragen - M. Schreiber, Fraktale Geschäftsmatrix mit nachbarlichem Fristmesser - R. Bouncken, Variety Engineering bei Dienstleistungsunternehmen - U. Neumair, Spotting the Losers. Understanding Organisational Survivability from the Study of Organisational Decline and Failure. A Complexity Theory Approach - B. Reichardt / T. Kretschmer, Den Wandel überleben. Lehren der Chaostheorie zur Erhöhung der organisationalen Wahrnehmungsfähigkeit - W. Schuhmann / M. Schwaninger, Förderung organisationaler Intelligenz. Ein systemtheoretischer Konzeptrahmen für Wissensmanagement - A. Brosziewski, Wissen über Wissen. Zusammenhänge zwischen Wissensökonomie und Wissenssoziologie - J. Zelger, Wissensverarbeitung in Organisationen durch GABEKÆ am Beispiel zweier Arbeitszeitmodelle bei Daimler-Benz - J. Freimuth, Die Gestaltung von Lernprozessen in Projekten. Rollenanforderungen und -konflikte des Projektleiters in wissensbasierten Organisationen - U. H. König, Ansätze zur Simulation des Wissenserwerbes mit System-Dynamics-Modellen - K. Rechkemmer, Topmanagement-Modelle und Wissensmanagement - A. Back / K. Sautter / C. Weiser, Unterstützung von lernenden Organisationen durch gruppenorientierte Informationssysteme: Elemente und Gestaltungsmöglichkeiten - C. Wargitsch, Ein Ansatz für ein Organizational-Memory-basiertes, evolutionäres Workflow-Management-System - S. Eulgem, Computergestützte Organisationsgedächtnisse: Anforderungen und Möglichkeiten der informationstechnischen Gestaltung - A. Seufert, Management Support für die professionelle Know-how-Organisation - M. Fuchs / B. Löser / M. Merkle, Managementsysteme für den Aufbau und das Betreiben transorganisationaler Kooperationsnetzwerke - U. Bilello, Kybernetisches Supply Chain Management. Fallbeispiel aus der chemischen Industrie - P. Milling, Managementsimulationen im Prozeß des organisationalen Lernens - A. Grössler, Designprinzipien für Managementsimulationen zur Unterstützung des organisationalen Lernprozesses - U. La Roche, Geschäftseinheiten planen und simulieren mit dem BB-TOOL - A. Hadjis, Corporate Models: Integration of PIMS and System Dynamics - H. Löckenhoff, Towards Simulation of Societal Phenomena - M. Adam / S. Vössner / L. E. Schlange, Evolutionary Creation and Adaptation of Management Rules. A Genetic Approach to Strategic Management

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.