Inszenierung oder Legitimation? / Monarchy and the Art of Representation

Die Monarchie in Europa im 19. und 20. Jahrhundert. Ein deutsch-englischer Vergleich

2015. 196 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-14455-6
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-54455-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]
83,90 €
ISBN 978-3-428-84455-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 106,00 € [?]

Beschreibung

Zu den auffallendsten Merkmalen in der Geschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts zählt die Spätblüte monarchischer Herrschaft – fast überall in Europa, besonders jedoch in England und in den mittleren und kleineren Fürstenstaaten Deutschlands. Nach den Erschütterungen der Französischen Revolution und den Umwälzungen des Napoleonischen Zeitalters war die Stellung der Monarchie in ganz Europa eine angefochtene, die Rückkehr zu absolutistischen Herrschaftsformen älterer Provenienz schien kaum mehr möglich. (…) Angesichts dieser Situation bedurfte es neuer, zeitgemäßer Formen einer Legitimation der existentiell bedrohten Königsmacht. Hier gab es im 19. Jahrhundert eine ganze Reihe miteinander konkurrierender und einander ergänzender Deutungsangebote. (…) Einige dieser Modelle und Möglichkeiten wurden im Rahmen der 30. Jahrestagung der Prinz-Albert-Gesellschaft vom 8. bis 10. September 2011 in Coburg in fünf Sektionen im deutsch-englischen Vergleich vorgestellt und diskutiert.

Aus dem Vorwort

Inhaltsübersicht

Frank-Lothar Kroll
Modernity of the outmoded? European monarchies in the 19th and 20th centuries

I. Monarchische Innovationspotentiale / Monarchy and Innovation

Karina Urbach
Die inszenierte Idylle. Legitimationsstrategien Queen Victorias und Prinz Alberts

David E. Barclay
Das »monarchische Projekt« Friedrich Wilhelms IV. von Preußen

II. Die Monarchie im Verfassungsgefüge / Monarchy and Constitution

Matthias Stickler
Monarchischer Konstitutionalismus als Modernisierungsprogramm? Das Beispiel Bayern und Württemberg (1803–1918)

Simon Heffer
Crown and consensus. Walter Bagehot's reflections on a theory of monarchy

Marc von Knorring
Konservatives Staatsdenken zwischen Beharrung und Wandel. Das »monarchische Prinzip« bei Carl Ernst Jarcke und Friedrich Julius Stahl

Marion Koschier
»Aus solchen Wirren den lösenden Gang zu finden«. Herrschaftskonsolidierung in der Habsburgermonarchie zwischen äußerer Bedrohung und innerer Reform (1848–1860)

III. Monarchie und Soziale Frage / Monarchy and the Social Question

Frank-Lothar Kroll
Die Idee eines sozialen Königtums im 19. Jahrhundert

Frank Prochaska
The Crowned Republic and the Rise of the Welfare Monarchy

IV. Inszenierung und Kult / Representation and Cult

Dieter J. Weiß
Kronprinz Rupprecht von Bayern (1869–1955). Thronprätendent in einer Republik

Miriam Schneider
»Young, brave and true, he wears the blue«. The concept of the »Sailor Prince« in 19th-Century European Monarchies

V. Mediale Praxis / Media and Public Relations

Ulrike Grunewald
Manipulation oder Kooperation? Die Pressepolitik der Royal Family zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Ein Erfahrungsbericht

Verzeichnis der Autoren und Herausgeber / List of contributors

Pressestimmen

»Die 30.Jahrestagung der Prinz-Albert-Gesellschaft, deren Beiträge in diesem in gewohnt edler Ausstattung daherkommenden schmalen Band versammelt sind, hat sich am Beispiel des deutsch-englischen Vergleichs mit Formen und Funktionen monarchischer Herrschaft vor allem im 19., ganz am Rand auch 20.Jahrhundert befasst.«Gottfried Biedhart, in: Das Historisch-Politische Buch, Heft 4/2016

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.