IDW-Standards und Unternehmensrecht

Zur Geltung und Wirkung privat gesetzter Regeln

2014. IV, 377 S.
Erhältlich als
84,90 €
ISBN 978-3-428-14325-2
sofort lieferbar
76,90 €
ISBN 978-3-428-54325-0
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 98,00 € [?]
101,90 €
ISBN 978-3-428-84325-1
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 130,00 € [?]

Beschreibung

Welchen Einfluss haben betriebswirtschaftliche Standards auf rechtliche Verhaltensanforderungen? Die vorgelegte Arbeit untersucht diese Frage für sog. IDW-Standards. »IDW-Standards« beschreibt Verlautbarungen, die vom Institut der Wirtschaftsprüfer e.V. herausgegeben werden. Darin nimmt das IDW zu fast allen Themen Stellung, mit denen sich Wirtschaftsprüfer befassen. Das rechtliche Verhältnis von IDW-Standards und Unternehmensrecht ist bisher literarisch wenig aufbereitet. Vor diesem Hintergrund untersucht Thilo Schülke, ob IDW-Standards einerseits rechtliche Geltung haben, wie sie andererseits als Produkt eines privatrechtlich organisierten Vereins tatsächliche Wirkungen hervorbringen und wie diese Wirkungen schließlich auf das Unternehmensrecht ausstrahlen.

Inhaltsübersicht

Einleitung

1. Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. und seine IDW-Standards

Das Institut der Wirtschaftsprüfer – IDW-Standards – IDW, Berufsaufsicht und Standards

2. Rechtliche Relevanz von IDW-Standards

Wirkung im Rechtssinne von IDW-Standards als Kern des Problems – Einordnung der IDW-Standards in den tradierten Rechtsquellenkanon – Rechtliche Wirkung durch Einbeziehung

3. IDW-Standards als Produkt privater Regelsetzung

Die Private Governance-Diskussion – Systematisierungsmöglichkeiten und Eingrenzung – Erscheinungsformen privater Regelsetzung und ihrer Inkorporationsmechanismen als Vergleichsbasis – Funktionen privater Regelsetzung – Rechtsvergleichende Umschau – Zusammenfassung und Schlussfolgerungen

4. Die Wirkungsweise von IDW-Standards – der Wirtschaftsprüfer als Verifikateur

»Recht« der freien Berufe als besonderer Fall privater Regelsetzung – Der Wirtschaftsprüfer als Verifikateur – IDW-Standards als (unvollständiges) Substitut für fehlende richterliche Normbildung – Zusammenfassung

5. Konkretisierung von Organpflichten mithilfe von IDW-Standards

Überwachungsaufgaben des Aufsichtsrates als Ausgangspunkt – Beschreibung des internen Kontrollsystems durch IDW PS 261 – Das Risikomanagementsystem im Verständnis des IDW PS 340 – Das interne Revisionssystem in IDW-Standards, insbesondere in IDW PS 321 – Die Einrichtung und Prüfung von Compliancemanagementsystemen nach IDW PS 980 – Abschließendes Fazit

6. IDW S 1 zur Unternehmensbewertung

Einführung in die Problematik – Unternehmensbewertung als Rechtsproblem – Bewertungstheorien – Einzelfragen der Unternehmensbewertung im Spiegel des IDW S 1 – Schlussfolgerungen

7. Schlussbetrachtung

Literatur- und Stichwortverzeichnis

Pressestimmen

»Positiv herauszustellen ist, dass die Arbeit klar strukturiert ist und das rechtliche Verhältnis von IDW Verlautbarungen und Unternehmensrecht bisher literarisch wenig aufbereitet worden ist. Die dargestellten Schwerpunkte bei der Konkretisierung von Organpflichten und im Rahmen der Unternehmensbewertung sind durchweg höchst praxisrelevant.« Dr. Christian Rohde, in: WP Praxis, 5/2015

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.