Hochmittelalterliche Territorialstrukturen in Deutschland und Italien
1996. Abb.; 367 S.
Erhältlich als
86,00 €
ISBN 978-3-428-08683-2
sofort lieferbar
77,90 €
ISBN 978-3-428-48683-0
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 100,00 € [?]

Beschreibung

Die Erforschung der frühmodernen Staatsbildung ist noch immer überwiegend eine Sache der nationalen Geschichtsschreibung. Dem Anspruch, die europäische Staatsbildung zu verstehen, wird die Wissenschaft indessen nur genügen können, wenn sie konsequent vergleichend vorgeht und die Verschiedenartigkeit der Erscheinungsformen desselben historischen Prozesses berücksichtigt. Ein Vergleich der Territorialstrukturen Italiens und Deutschlands ist insofern von besonderem Interesse, als hier wie dort die sogenannte "Partikularstaatlichkeit" Triumphe gefeiert hat, dennoch aber gravierende Unterschiede festzustellen sind. Der deutsche Leser gewinnt nicht nur tiefe Einblicke in die Territorialstrukturen der früher entwickelten italienischen Staatsbildungen. Er wird auch gezwungen, sich zum Zwecke des Vergleichs zunächst wieder auf die Gemeinsamkeiten der deutschen Territorialstaatsbildung zu besinnen und das Gewirr der deutschen Landesherrschaften strukturell und typologisch zu ordnen.

Inhaltsübersicht

Inhalt: G. Chittolini, Territoriale Organisation und Stadtbezirke im spätmittelalterlichen Italien - D. Willoweit, Spätmittelalterliche Staatsbildung im Vergleich. Zur Erforschung der deutschen hoch- und spätmittelalterlichen Territorialstrukturen - W. Brauneder, Die Territorialstrukturen im süddeutsch-österreichischen Raum - P. Cammarosano, Die Organisation der territorialen Mächte in den Alpen - G. Castelnuovo, Regionale Fürstentümer und territoriale Organisation in den Westalpen: Savoyen (frühes 13. bis frühes 15. Jahrhundert) - W. Janssen, Territorialbildung und Territorialorganisation niederrheinisch-westfälischer Grafschaften bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts - G. M. Varanini, Die Organisation des städtischen Bezirks in der Poebene im 13. und 14. Jahrhundert (Mark Treviso, Lombardei, Emilia) - G. Christ, Kräfte und Formen geistlicher Territorialität im Hoch- und Spätmittelalter (am Beispiel des Erzstifts Mainz) - A. Zorzi, Die Organisation des Territoriums im florentinischen Gebiet im 13. und 14. Jahrhundert - R. Endres, Der Territorialaufbau und -ausbau in den Fürstentümern Ansbach und Bayreuth - B. Figliuolo, Historischer Abriß über die territoriale Struktur im mittelalterlichen Süditalien - P. Corrao / V. D'Alessandro, Verwaltungsgeographie und territoriale Macht im spätmittelalterlichen Sizilien (13.-14. Jahrhundert) - T. Klein, Die Bildung der Territorialstaaten in den Gebieten zwischen Elbe/Saale und Oder: Meißen/Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg - C. Violante, Schlußbemerkungen

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.