(Hrsg.)
Grundstücksrecht und Erbrecht in beiden deutschen Staaten - heute und künftig
1993. 105 S.
Erhältlich als
19,80 €
ISBN 978-3-428-07681-9
sofort lieferbar
17,90 €
ISBN 978-3-428-47681-7
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 24,00 € [?]

Beschreibung

Vorwort

Die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten stellt die Gesellschaft für Deutschlandforschung vor neue Herausforderungen und Aufgaben. Auf der Grundlage des wissenschaftlichen Pluralismus diskutieren verschiedene Fachgruppen aktuelle Probleme, die der Realisierung der Einheit entsprungen sind.

Die Fachgruppe Rechtswissenschaft stellte sich auf ihrer 10. Tagung am 27./28. September 1990 in Berlin den drängenden Themenkomplexen "Grundstücksrecht und Erbrecht in beiden deutschen Staaten". Der Band enthält acht Referate zu den Themenfeldern Kreditsicherungsrecht, Grundstücksrecht und landwirtschaftliches Bodenrecht sowie Erbrecht, Nachlaßverfahren und innerdeutsches Erbrecht im rechtlichen Spannungsfeld der Deutschen Einheit. Mehrere Referate vergleichen west- und ostdeutsche Regeln; auch rechtspolitische Aspekte einer künftigen Reform aufgrund von Lösungen des DDR-Rechtes kommen zur Sprache.

Inhaltsübersicht

Inhalt: N. Horn, Die Entwicklung des Kreditsicherungsrechts im neuen Bundesgebiet vom DDR-Recht zum Bundesrecht - R. Hessler, Landwirtschaftliches Bodenrecht in der Bundesrepublik Deutschland - G. Rohde, Zur Entwicklung des landwirtschaftlichen Bodenrechts in den neuen Bundesländern - A. von Hoerschelmann, Staatliche Genehmigungen und Verfahren im Grundstücksverkehr - H. Sehrig, Rechtsstellung westdeutscher Grundeigentümer in der DDR - H.-D. Kittke, Gesetzliche, testamentarische und vertragliche Erbfolge - W. Seifert / P. Lingelbach, Abwicklung des Nachlasses und Nachlaßverfahren im Vergleich von ZGB und BGB - K. Wähler, Kollisionsrechtliche Probleme des innerdeutschen Erbrechts und Nachlaßverfahrens

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.