Geschichtswissenschaft in der DDR

Band II: Vor- und Frühgeschichte bis Neueste Geschichte

1990. XVIII, 862 S.
Erhältlich als
139,90 €
ISBN 978-3-428-06800-5
sofort lieferbar
125,90 €
ISBN 978-3-428-46800-3
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 162,00 € [?]

Beschreibung

Vorwort

Die "Oktoberrevolution" des Jahres 1989 in der DDR wird auch an der dortigen Geschichtswissenschaft nicht spurlos vorübergehen. Die zu erwartenden weiteren Veränderungen in Richtung auf einen demokratischen Rechtsstaat werden auf dem Gebiet von Geschichtsforschung und -schreibung an den Akademien, Universitäten und Hochschulen vielmehr einem wissenschaftlichen Pluralismus den Weg öffnen, wie es allenthalben die Regel sein sollte. Damit steht zu erwarten, daß es in Zukunft eine marxistisch-leninistische Geschichtswissenschaft in der herkömmlichen, starr auf den politisch-ideologischen Führungsanspruch einer Partei ausgerichteten Form nicht mehr geben wird.

Unter dieser Voraussetzung ist kaum ein geeigneterer Zeitpunkt denkbar, um den im Jahre 1988 begonnenen Versuch einer kritischen Bilanz der marxistisch-leninistischen Geschichtswissenschaft in der DDR mit einem weiteren Band fortzuführen. Nachdem im ersten Teil dieses Sammelwerkes wichtige Aspekte der wissenschaftsgeschichtlichen Entwicklung, der Diskussion von Theorie- und Methodenproblemen sowie die didaktische Umsetzung von Geschichte behandelt wurden, folgen nunmehr in chronologischer Reihenfolge Analysen zur marxistisch-leninistischen Interpretation von Epochen, Prozessen und Persönlichkeiten aus einem Spektrum, das von der Vor- und Frühgeschichte bis zum Beginn der Zeitgeschichte reicht.

Inhaltsübersicht

Inhalt: H. W. Behrens, Die Darstellung der Ur- und Frühgeschichte in der archäologischen Geschichtsschreibung der DDR am Beispiel des Lehrbuches "Geschichte der Urgesellschaft" - W. Schuller, Alte Geschichte in der DDR. Vorläufige Skizze - K. Christ, Zur Entwicklung der Alten Geschichte in der DDR - P. Hassel, Marxistische Formationstheorie und der Untergang Westroms - P. Segl, Mittelalterforschung in der Geschichtswissenschaft der DDR - T. Nipperdey, Die Reformation als Problem der marxistischen Geschichtswissenschaft - R. Wohlfeil, Reformation als "frühbürgerliche Revolution"? Die deutsche Reformation in der Historiographie der DDR - H. Lehmann, Die 15 Thesen der SED über Martin Luther - H. J. Berbig, Thomas Müntzer aus marxistischer Sicht - R. S. Elkar, Regionalgeschichte und Frühneuzeitforschung im Verhältnis beider deutscher Staaten. Divergenzen, Parallelen, Perspektiven - K. Deppermann, Der preußische Absolutismus und der Adel. Eine Auseinandersetzung mit der marxistischen Absolutismustheorie - P. Meyers, Friedrich II. von Preußen: "Militaristischer Despot" oder "der Große"? Zum Wandel des Friedrich-Bildes in der Historiographie der DDR - H. Möller, Die Interpretation der Aufklärung in der marxistisch-leninistischen Geschichtsschreibung - M. Stürmer, Ein Preußen für die DDR; umstrittenes Erbe - B. Vogel, Das alte Preußen in der Geschichtswissenschaft der DDR. Zum Wandel des Preußenbildes in der DDR - H. Berding, Das geschichtliche Problem der Freiheitskriege 1813-1814 - J. Kocka, Preußischer Staat und Modernisierung im Vormärz: Marxistisch-leninistische Interpretation und ihre Probleme - G. Heydemann, Die deutsche Revolution von 1848/49 als Forschungsgegenstand der Geschichtswissenschaft in der SBZ/DDR - J. Reulecke / P. Friedemann, Die Historiographie der DDR und die deutsche Arbeiterbewegung. Zur Entwicklung eines Forschungsschwerpunktes der marxistisch-leninistischen Geschichtsschreibung - E. Bottigelli / H. P. Ehni / G. Fülberth / H.-H. Hartwich / W. O. Henderson / G. Höhler / J. Kocka / W. Köllmann / P. Lösche / E. Shorter / P.-C. Witt, Eine Auseinandersetzung mit dem Werk von Jürgen Kuczynski "Die Geschichte der Lage der Arbeiter unter dem Kapitalismus", Bd. 1-38, Akademie-Verlag, Berlin (Ost) 1961-72 - P. Alter, Bismarck in der Geschichtsschreibung der DDR - H. Gründer, Kolonialismus und Marxismus. Der deutsche Kolonialismus in der Geschichtsschreibung der DDR - S. Förster, Imperialismus, Militarismus und das Deutsche Kaiserreich. Grundtendenzen in der Historiographie der DDR zur deutschen Geschichte von 1897/98 bis 1914 - H. G. Linke, Der Erste Weltkrieg. Ursachen, Kriegsziele und Antikriegskampf in der Deutung der Geschichtswissenschaft der DDR - R. Schütz, Proletarischer Klassenkampf und bürgerliche Revolution. Zur Beurteilung der deutschen Novemberrevolution in der marxistisch-leninistischen Geschichtswissenschaft

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.