Geschichte des Vereins für Sozialpolitik 1872–1932

Im Auftrage des Liquidationsausschusses verfaßt vom Schriftführer. (Schriften des Vereins für Sozialpolitik, Band 188)

1939. Frontispiz, Abb.; VIII, 322 S.
Erhältlich als
89,90 €
ISBN 978-3-428-16165-2
versandfertig innerhalb von 2–6 Werktagen
ISBN 978-3-428-56165-0
OPEN ACCESS

Beschreibung

Der Verein für Socialpolitik wurde 1872 gegründet. Zu seinen Gründungsmitgliedern gehörten u.a. Gustav von Schmoller oder Lujo Brentano.1936 löste der Verein sich selber auf, um so den Nationalsozialisten zuvorzukommen. Das vorliegende Werk zeichnet die Geschichte des Vereins bis ins Jahr 1932 nach. Es handelt sich dabei mehr um eine Chronik, da der Autor darauf verzichtet, »zeitgenössische Vorgänge in der Umwelt des Vereins« zu beschreiben. Bose gliedert seine Arbeit in sieben Kapitel, beginnend mit der Gründung des Vereins. Dabei geht er besonders auf die Tagungen ein, die in den einzelnen Epochen stattfanden. In einem Anhang finden sich einige Dokumente und Listen des Vereins, etwa die Teilnehmerliste der Gründungstagung in Eisenach oder zwei Eröffnungsreden Schmollers aus den Jahren 1890 und 1897.

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.