(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.)
Gerechtigkeit im Gesundheitswesen
2006. Abb.; 211 S.
Erhältlich als
54,00 €
ISBN 978-3-428-11944-8
sofort lieferbar
48,00 €
ISBN 978-3-428-51944-6
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 62,00 € [?]
64,00 €
ISBN 978-3-428-81944-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 84,00 € [?]

Beschreibung

Gerechtigkeit im Gesundheitswesen ist eine der größten gesundheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit. Demografischer Wandel, Fortschritte in der Medizintechnik sowie die Begrenztheit der zur Verfügung stehenden Mittel werfen viele zentrale Fragen auf: Wie regeln wir die Zuteilung von Gesundheitsleistungen so, dass sie gerecht bleiben? Wie gestalten wir den Umgang mit neuen Technologien so, dass er Kriterien der Gerechtigkeit genügt? Wie können wir unsere Krankenhäuser organisieren, dass sie einerseits effizient arbeiten, andererseits aber den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten gerecht werden? All diese Fragen bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Medizin, Ethik und Ökonomie. Denn nicht alle medizinischen Leistungen, die angeboten werden können, sind unter ökonomischen Aspekten auch zu rechtfertigen. Diese ganz unterschiedlichen Fragen und Themenkomplexe nimmt der vorliegende interdisziplinär angelegte Band auf. Renommierte Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen nähern sich dem Thema aus ihrer jeweiligen Perspektive. Zu Wort kommen Ökonomen, Philosophen, Mediziner und Ethiker, ebenso "Schnittstellen-Experten" wie Medizinethiker, Gesundheitsökonomen und Wirtschaftsethiker. Sie tragen den unterschiedlichen Sprachcodes, den differierenden weltanschaulichen Betrachtungsweisen, aber auch den spezifischen Erfahrungskontexten, in denen die Frage nach der Gerechtigkeit im Gesundheitswesen auftaucht, Rechnung. Die Autoren zeigen aber auch Wege auf, die im Gesundheitswesen erfolgreich gegangen werden können. Damit stellt der Band einen differenzierten Beitrag zur aktuellen gesundheitspolitischen Diskussion dar.

Inhaltsübersicht

Inhalt: A. Brink / J. Eurich / J. Hädrich / A. Langer / P. Schröder, Eigenverantwortung und Solidarität. Merkmale eines gerechten Gesundheitswesens - Allokation und Gerechtigkeit: C. Frey, Solidarität und Gerechtigkeit in der Krankenversicherung - H. Kliemt, Ethische Aspekte der Gesundheitsversorgung bei Ressourcenknappheit - P. Aidelsburger / C. Krauth / J. Wasem, Gesundheitsökonomische Evaluationsstudien und Ethik in der Ressourcenallokation für medizinische Interventionen - P. Oberender / J. Fleischmann, Regulierungsnotwendigkeiten bei Gentests - P. Dabrock, Rationierung von Gesundheitsleistungen aus Altersgründen? Perspektiven theologischer Ethik unter Berücksichtigung intergenerationeller Gerechtigkeit - Implikation und Projektion: C. Pihl / N. Ott, Die Gesundheitsreform im Spagat zwischen Theorie und Praxis - H.-M. Sass, Ordnungsethik des Gesundheitswesens und gesundheitsmündige Bürger - E. Nagel / K. Jähn, Standards und Wertekonzepte im Gesundheitswesen. Implikationen für das Krankenhaus der Zukunft - Expertise und Führung: B. P. Priddat, Ethikkommissionen als Expertenkrise. Ein ökonomisch-philosophischer Essay - H.-W. Bierhoff / E. Rohmann, Freiwilliges Arbeitsengagement unter besonderer Berücksichtigung des Gesundheitsbereichs

Pressestimmen

»Gelungen ist diesem Band der Überblick über das Spannungsverhältnis zwischen Solidarität und Ökonomik. Zur Solidarität gehört auch eine notwendige Eigenverantwortung. Der Band hält eine gute Balance zwischen Praxis und Theorie. [...] Für jeden, der sich über ökonomische und ethische Aspekte eines gerechten Gesundheitswesens informieren möchte, sei dieser Band wärmstens empfohlen.«
Werner Lachmann, in: Wirtschaft und Ethik, 2/2006

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.