Französische Verfassungsgeschichte der Neuzeit (1450-2002)

Ein Überblick

2003. 2., verbesserte, erweiterte und bis 2002 fortgeführte Aufl. Tab., Abb.; 235 S.
Erhältlich als
48,00 €
ISBN 978-3-428-10820-6
sofort lieferbar
43,90 €
ISBN 978-3-428-50820-4
lieferbar innerhalb von 6–8 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 56,00 € [?]

Beschreibung

Die Verfassungsentwicklung Frankreichs im Zeitraum von 530 Jahren auf engstem Raum zu skizzieren, ist ein schwieriges und gewagtes Unterfangen, dessen Bewältigung nur durch rigorose Konzentrierung des immensen Stoffes möglich war. Dies hat zur Folge, daß z. B. interessante Forschungskontroversen nicht berücksichtigt werden konnten und auch die sich anbietende Integrierung des sozialen Bereiches in die Verfassungs- und Institutionsgeschichte unterlassen werden mußte. Das Bändchen soll dem Leser ein möglichst knappes, klares und verständliches - überblickartiges - Bild der historischen Verfassungsentwicklung bieten, weshalb hier im wesentlichen eine Synthese der bisherigen Forschung versucht wird.

Aus dem Vorwort zur 1. Auflage

In der neuen, erweiterten Auflage mit etwas abgeändertem Titel wurden kleinere Korrekturen vorgenommen und Formulierungen aktualisiert. Zusätzlich habe ich die Verfassungsentwicklung für die Jahre von 1980 bis 2002 fortgeschrieben, die Tabellen vervollständigt, die Zahl der Tabellen und Grafiken im Anhang verdoppelt und die Auswahlbibliographie ergänzt, erweitert und aktualisiert. So hat sich der Gesamtumfang des Buches um fast 20 % vergrößert. 2002 wurden zum ersten Mal die Wahl für die Präsidentschaft und die Nationalversammlung in kurzem Abstand (6 Wochen) abgehalten, um die sich als recht problematisch erweisenden Kohabitationen in Zukunft zu vermeiden. Es war deshalb sinnvoll, die Betrachtungen bis zu diesen Wahlen fortzuführen, da sie einen wichtigen Einschnitt in der französischen Verfassungsgeschichte markieren und offensichtlich die Epoche der Kohabitation beendet haben.

Aus dem Vorwort zur 2. Auflage

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: Einleitung - Erster Teil: Das Ancien régime: I. Grundgesetze der Monarchie - II. Königtum - III. Conseil d'Etat (Staatsrat) - IV. Grands officiers (Großoffiziere der Krone) - V. Staatssekretäre und Premierminister - VI. Verwaltungseinteilung, mittlere und untere Behörden - VII. Justiz - VIII. Ständeversammlungen: Etats généraux (Generalstände) - Provinzialstände und ihre Versammlungen - IX. Finanzverwaltung und Staatseinkünfte: Verwaltung - Staatseinkünfte - X. Städte und Landgemeinden: Städte - Landgemeinden - XI. Kirchen: Katholische Kirche - Protestantische Kirchen - XII. Das Ende des Ancien régime - Zweiter Teil: Die Epoche der geschriebenen Verfassungen: I. Revolution und Empire: Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte von 1789 und Verfassung von 1791 - Verfassung des Jahres I (1793) - Verfassung des Jahres III (1795) - Verfassung des Jahres VIII (1799) - Verfassung des Jahres X (1802) - Verfassung des Jahres XII (1804) - II. Die Entstehung der parlamentarischen Regierung (1814 - 1870): Charte constitutionelle (1814) der Restaurationsmonarchie - Charte der Juli-Monarchie (1830) - Verfassung der Zweiten Republik - Das zweite Kaiserreich - III. Die Dritte Republik und das Vichy-Regime (1870 bis 1944): Dritte Republik (1870-1940) - Vichy-Regime (1940-1944) - IV. Die Vierte Republik (1945 - 1958): Vorgeschichte - Verfassung vom 27. Oktober 1946 - Anwendung - Die Parteien und ihre Grundpositionen - Die politische Entwicklung bis 1956 - Die krisenreichen letzten Jahre - V. Die Fünfte Republik (seit 1958): Vorgeschichte - Verfassung vom 4. Oktober 1958 - Parteien - Anwendung der Verfassung und Verfassungsänderungen - Die Epoche der Kohabitationen (1986-2002) - Die Wahlen von 2002 - Auswahlbibliographie - Anhang - Register

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.