Finanzierungsstrukturen in der deutschen Automobilindustrie

Bayerische Motoren Werke, Daimler-Benz und Volkswagenwerk 1948–1965

2018. 2 Tab., 24 Abb., 269 S.
Erhältlich als
89,90 €
ISBN 978-3-428-15577-4
sofort lieferbar
79,90 €
ISBN 978-3-428-55577-2
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 104,00 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-85577-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 136,00 € [?]

Beschreibung

Die Rekonstruktionsthese von Werner Abelshauser, mit der seit fast 20 Jahren das deutsche »Wirtschaftswunder« erklärt wird, liefert keine umfassende Erklärung für den Wiederaufstieg Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg, denn die Sicht auf die Nachkriegszeit darf eine kritische Auseinandersetzung mit der Unternehmensbesteuerung in der frühen Bundesrepublik und den daraus entstehenden Verteilungskonflikten nicht unbeachtet lassen. Erstmals untersucht eine geschichtswissenschaftliche Arbeit am Beispiel der Automobilindustrie die Voraussetzungen und Folgen solider Finanzierung nach der Währungsreform. Die Verbindung akteurzentrierter Konzepte mit modernen betriebs- und geschichtswissenschaftlichen Methoden zu einem interdisziplinären Forschungsansatz macht die spannungsvolle Wechselwirkung zwischen der Besteuerung deutscher Automobilhersteller und gesellschaftspolitischen Interessen erkennbar und öffnet neue Perspektiven auf bislang kaum beachtete Aspekte des »Wirtschaftswunders«.

Inhaltsübersicht

I. Einleitung

Bedeutung des Themas – Fragestellung und These – Untersuchungsgegenstand und -zeitraum – Theoretisierung, Operationalisierung und Struktur – Stand der Forschung und Quellenlage

II. Wirtschaftliche Rahmenbedingungen

Kriegsschäden- und Kriegsfolgenbeseitigung – Entwicklung der westdeutschen Steuerpolitik – Entwicklung des westdeutschen Finanzmarkts – Entwicklung des westdeutschen Automobilmarkts

III. Bayerische Motoren Werke AG

Entwicklung des Unternehmens bis zur Währungsreform – Bilanzanalyse – Mittelherkunft nach Herkunftsarten

IV. Daimler-Benz AG

Entwicklung des Unternehmens bis zur Währungsreform – Bilanzanalyse – Mittelherkunft nach Herkunftsarten

V. Volkswagenwerk AG

Entwicklung des Unternehmens bis zur Währungsreform – Bilanzanalyse – Mittelherkunft nach Herkunftsarten

Fazit

Quellenverzeichnis

BMW Unternehmensarchiv (BMW UA) – Bundesarchiv (BArch) – Mercedes-Benz Classic Archive (MB CA) – Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv (WWA) – Wirtschaftsarchiv der Universität zu Köln (WA UK) – Gesetze – Zeitgenössische Zeitschriftenartikel – Sonstige Quellen

Literatur- und Sachwortverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.