(Hrsg.)
Erfolg und Versagen von Institutionen
2005. Tab., Abb.; 220 S.
Erhältlich als
64,00 €
ISBN 978-3-428-11731-4
sofort lieferbar
57,90 €
ISBN 978-3-428-51731-2
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 74,00 € [?]
76,90 €
ISBN 978-3-428-81731-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 98,00 € [?]

Beschreibung

Wenn Ökonomen nach Erklärungen suchen, warum Volkswirtschaften verschiedener Länder so unterschiedliche Erfolge nachzuweisen haben, widmen sie sich in zunehmendem Maße dem Studium der unterschiedlichen Qualität der Institutionen. Warum war es gerade Europa, das in den letzten Jahrhunderten einen unvergleichlichen wirtschaftlichen Aufschwung erlebte? Warum waren insbesondere England und die Niederlande und nicht etwa die Großmacht Spanien bereits sehr frühzeitig wirtschaftlich so erfolgreich? Weil sich hier Institutionen entwickelt haben, die systematisch wachstumsfördernde Anreize setzten. Warum haben es viele Entwicklungsländer bis heute nicht geschafft, sich von Armut und Unterentwicklung zu befreien? Weil ihnen die richtigen Institutionen fehlen. Warum sind die mittel- und osteuropäischen Transformationsländer so unterschiedlich erfolgreich? Weil sie sich in der Qualität der Institutionen deutlich unterscheiden. Warum mutierte das ehemalige Wirtschaftswunderland Deutschland zum "kranken Mann Europas"? Weil versäumt wurde, die Institutionen an die veränderten Bedingungen des Wirtschaftens anzupassen.

Der vorliegende Sammelband enthält sechs Beiträge, die Erfolg und Misserfolg von Institutionen anhand von verschiedenen Beispielen diskutieren.

Inhaltsübersicht

Inhalt: T. Eger, Einleitung - H. Ribhegge, Stabilität und Wandel konkurrierender Systeme der Sozialen Sicherung. Zur Entropie sozialer Sicherungssysteme - H. G. Nutzinger, Kommentar - M. Tietzel / D. Wentzel, Pressefreiheit: Erfolg oder Misserfolg einer Institution? - B. Krug, Korreferat - O. Volckart, Wirtschaftspolitik und bürokratischer Wettbewerb im "Dritten Reich", 1933-1939 - H. Willgerodt, Korreferat - H.-J. Wagener, Buon governo, mal governo. Die Bedeutung guter Regierung für Wohlfahrt und Transformation - T. Apolte, Korreferat - H. Feldmann, Arbeitsmarktinstitutionen und Arbeitsmarkt-Performance in Transformationsländern - H. Brücker, Korreferat - S. Panther, Warum ist Argentinien kein reiches Land? - J. Hölscher, Korreferat

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.