(Hrsg.)
Entwicklungsperspektiven von Niedrigeinkommensländern - Zur Bedeutung von Wissen und Institutionen
2001. Tab., Abb.; 241 S.
Erhältlich als
76,00 €
ISBN 978-3-428-10598-4
sofort lieferbar
68,90 €
ISBN 978-3-428-50598-2
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 88,00 € [?]
91,90 €
ISBN 978-3-428-80598-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 116,00 € [?]

Beschreibung

Wissen und Institutionen sind wichtige Entwicklungsfaktoren für die sogenannten Niedrigeinkommensländer. Was dabei genau unter "Wissen" und "Institutionen" zu verstehen ist und welche politischen Folgerungen zu ziehen sind - dies sind die zentralen Fragen, mit denen sich der Entwicklungsländerausschuß des Vereins für Socialpolitik anläßlich seiner Jahrestagung 2000 befaßte. Der vorliegende Band enthält die auf dieser Tagung gehaltenen Referate und Korreferate.

Es zeigt sich, daß "Wissen" einerseits in Form von Bildung und Humankapital wichtig ist. Andererseits kommt aber auch speziellem Wissen, etwa über die Wirkungen von Makropolitik, von Zentralisierung oder Dezentralisierung, von Privatisierung, von Regulierung bis hin zum Wissen über die Folgen eines verstärkten Einsatzes von Informations- und Kommunikationstechnologien erhebliche Bedeutung zu.

"Institutionen" sind für die Entwicklung von Niedrigeinkommensländern einerseits unter dem Blickwinkel wichtig, wie ökonomische, politische oder soziale Prozesse zu organisieren sind, so daß sie möglichst günstige Wachstums- und Wohlfahrtseffekte haben. Andererseits spielt die altbekannte Frage eine Rolle, wie man sicherstellen kann, daß individuelle und kollektive Optimalität Hand in Hand gehen.

Die Autoren machen in den Beiträgen dieses Bandes deutlich, daß das Wissen um die Bedeutung von Wissen und Institutionen weniger konkret und weniger verfügbar ist, als man sich das wünschen würde. Insofern besteht die Aufforderung an die Wissenschaft, sich in verstärktem Maß um qualitative und quantitative Studien zu bemühen. Daneben sollte die Entwicklungszusammenarbeit arme Entwicklungsländer nicht zuletzt auch im Rahmen von mehr Konditionalität bei einer Verbesserung von Wissen über Wissen und Institutionen unterstützen. Der Band vermittelt den an Entwicklungstheorie wie auch an Entwicklungspolitik Interessierten spannende Einblicke.

Inhaltsübersicht

Inhalt: A. Hauskrecht, Ärmste Entwicklungsländer und das geeignete Wechselkursregime: gibt es eine universelle Empfehlung? - M. H. Dunn, Korreferat - M. Lutz, Was verspricht die Globalisierung für die Niedrigeinkommensländer? Ergebnisse aus der Wachstumstheorie und Evidenz - F. L. Sell, Korreferat - R. Kappel, Catching-Up mittelfristig kaum möglich: Begründungen für die langanhaltende Wachstumsschwäche in Afrika - R. J. Langhammer, Korreferat - K. Michaelowa, Die Bedeutung von Bildung in Niedrigeinkommensländern: Das Beispiel Afrika - I. Jung, Korreferat - J. Ahrens, Institution Building and Human Resource Development in Niedrigeinkommensländern: Das Beispiel Laos - M. Schrooten, Korreferat - F. Weiler, Anwendungsgebiete und Fördermöglichkeiten von Informations- und Kommunikationstechnologien in Entwicklungsländern - T. Amelung, Korreferat

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.