Einführung in das japanische Strafrecht

Strafrecht auf der Basis der japanischen Sozialstruktur

2018. 424 S.
Erhältlich als
49,90 €
ISBN 978-3-428-14964-3
sofort lieferbar
44,90 €
ISBN 978-3-428-54964-1
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 58,00 € [?]
59,90 €
ISBN 978-3-428-84964-2
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 76,00 € [?]

Beschreibung

Dieses Buch führt in das japanische Strafrecht ein. Dabei werden nicht nur die Grundgedanken des Strafrechts und der Strafrechtsdogmatik, sondern auch die jeweilige Gesetzgebung und die Gerichtsentscheidungen auf der Basis der Sozialstruktur und Kultur Japans erläutert. Ungefähr vor 140 Jahren hat Japan begonnen, die europäischen Rechtssysteme, insbesondere das französische und das deutsche Strafrecht, zugleich mit einem rechtlichen und kulturellen Kontextwechsel zu rezipieren, um diese Systeme der japanischen Gesellschaft anzupassen. Auf diese Weise wurden allmählich eigenständige strafrechtliche Theorien gebildet, um den gesellschaftsspezifischen Aufgaben begegnen zu können. Das japanische Strafrechtssystem wurde zudem nach dem Zweiten Weltkrieg durch ein neues Lebensgefühl im Hinblick auf Demokratie, Liberalismus und Individualismus inspiriert und weiterentwickelt. Um ein möglichst vollständiges Bild des japanischen Strafrechts zu geben, ist auch ein kurzer Überblick über das Strafverfahren, den Strafvollzug und die Tendenzen der Kriminalitätsentwicklung integriert.

Inhaltsübersicht

Grundkonzept des japanischen Strafrechts und der japanischen Strafrechtswissenschaft – Geschichte des modernen japanischen Strafrechts – Funktion des Strafrechts und der Bestrafung in der japanischen Gesellschaft – Verwirklichung des Strafrechts und deren Akteure – Sanktionssystem in Japan – Gegenwärtige Tendenzen der Kriminalität – Sinn und Funktion des Gesetzlichkeitsprinzips – Straftatsystem und Allgemeiner Teil – Unterlassung, Kausalität und Zurechnung – Rechtfertigungsgründe – Vorsatz und Irrtum – Fahrlässigkeitsdogmatik – Schuldlehre (Schuldfähigkeit und Zumutbarkeit) – Versuch – Täterschaft und Teilnahme – Schutz von Leib und Leben – Freiheits-, Ehr- und Geschäftsschutz – Vermögensschutz – Schutz der sozialen Sicherheit – Staatsschutz – Literaturverzeichnis – Stichwortverzeichnis

Pressestimmen

»Besonders hilfreich für den deutschen Leser ist das umfassende Verzeichnis deutschsprachiger Literatur zum japanischen Strafrecht und angrenzenden Gebieten im Anhang des Bandes. Inhaltlich parallel zu den einzelnen Abschnitten gegliedert, ermöglicht es, Einzelfragen anhand von Publikationen aus diesem mittlerweile reichen Fundus gezielt zu vertiefen.Auch wenn dieses Verzeichnis keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, wird durch diese systematische Übersicht doch offenkundig, in welcher Breite und Tiefe japanische (und teilweise auch deutsche) Autoren
dazu beitragen, dass der deutsch-japanische Dialog im Bereich des Strafrechts bereits seit längerer Zeit von der traditionellen Einbahnigkeit in Richtung einer (gerade auch aus deutscher Sicht wünschenswerten) Gegenbahnigkeit erweitert wird. Der vorliegende Band kann als unverzichtbare Grundlage für einen derartigen wechselseitig fruchtbaren Diskurs verstanden werden.« Prof. Dr. Philipp Osten, in: Goltdammer´s Archiv für Strafrecht, 3/2021

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.