Drittstaatliche Direktinvestitionen in Energieinfrastrukturen

Notwendigkeiten, Möglichkeiten und Grenzen einer Investitionsaufsicht auf nationaler und europäischer Ebene

2021. 215 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-18190-2
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-58190-0
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Beschreibung

Die sichere und unterbrechungsfreie Versorgung mit Energie berührt ein Grundinteresse jeder modernen Gesellschaft. Speziell in Zeiten zunehmender Anteile volatiler erneuerbarer Energien kommt den Energienetzen eine besondere Rolle bei der Stabilisierung der Energieversorgung zu. Um den hiermit verbundenen Herausforderungen gewachsen zu sein, sind Ausbau und Modernisierung der Netze dringend erforderlich. Allerdings fehlt es in der EU vielerorts am hierfür notwendigen Kapital und machen sich diesen Umstand zunehmend hoheitlich gelenkte Investoren aus Drittstaaten zunutze, für die auch nationale Steuerungs- bzw. Partikularinteressen eine wesentliche Rolle spielen. Zwar bestehen bereits vielfältige, im Einzelnen freilich nicht ausreichend leistungsfähige Schutz- bzw. Steuerungsinstrumente. Die vorliegende Arbeit widmet sich daher der Entwicklung eines kohärenten europäischen Ansatzes im Umgang mit hoheitlichen Direktinvestitionen aus Drittstaaten vor dem Hintergrund des Europarechts.

Inhaltsübersicht

A. Einleitung
Problemaufriss und Zielsetzung – Gang der Untersuchung und Methodik
B. Ausgangsbedingungen: Investitionsbedarfe, -arten, -ziele und Akteure
Investitionsdefizit in der Europäischen Union – Akteure im Zentrum des Interesses – Investitionsarten – Anlageobjekte – Zusammenfassung Abschnitt B.
C. Der Schutz vor drittstaatlichen Direktinvestitionen
Bestehende Rahmenvorgaben – In Wissenschaft und Politik diskutierte Alternativen – Zusammenfassung und Zwischenergebnis: Erforderlichkeit eines neuen Regulierungsansatzes
D. Entwicklung eines kohärenten europäischen Ansatzes im Umgang mit drittstaatlichen Direktinvestitionen
Regelungskompetenz der Union und Verhältnis zu nationalen Überprüfungsmechanismen – Ausgestaltung – Zusammenfassung und Zwischenergebnis – Rechtliche Umsetzbarkeit
E. Schlussbetrachtung
Zusammenfassung in Thesenform – Untersuchungsergebnis und Ausblick
Literatur- und Sachverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.