Die Vergleichung als Methode der Strafrechtswissenschaft und der Kriminologie

Internationales Kolloquium des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg im Breisgau vom 23. - 25. Oktober 1978 aus Anlaß der Einweihung des Institutsneubaus

1980. VIII, 282 S.
Erhältlich als
62,00 €
ISBN 978-3-428-04646-1
sofort lieferbar
55,90 €
ISBN 978-3-428-44646-9
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 72,00 € [?]

Inhaltsübersicht

Inhalt: H. Schultz, Strafrechtsvergleichung als Grundlagenforschung - M. M. Ancel, Strafrechtsvergleichung als Mittel der Kriminalpolitik - D. Szabo, Vergleichende Kriminologie und ihre Bedeutung für die Kriminalpolitik - R. Leibinger, Funktion und Tätigkeit der Anklagebehörde - H.-J. Albrecht, Die Geldstrafe als Mittel moderner Kriminalpolitik - F. Ferracuti, Möglichkeiten und Grenzen vergleichender Forschung in der Kriminologie

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.