Die Sicherung des Rechtsstaatsgebotes im modernen europäischen Recht - anhand von Garantien im Recht der Europäischen Union sowie in Russland und Deutschland
2011. 128 S.
Erhältlich als
78,00 €
ISBN 978-3-428-13640-7
sofort lieferbar
70,00 €
ISBN 978-3-428-53640-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 90,00 € [?]
94,00 €
ISBN 978-3-428-83640-6
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 120,00 € [?]

Beschreibung

Mit den in dem vorliegenden Band enthaltenen sechs Beiträgen, die auch in Moskau im Rahmen einer umfangreicheren Publikation veröffentlicht wurden, soll nun auch das deutsche Fachpublikum mit zentralen Grundgedanken der deutschen Rechtsstaatsentwicklung konfrontiert und der deutsch-russische Dialog zu diesem Thema gefördert werden.

Der Rechts- und Verfassungsstaat, der hier vorgestellt werden soll, steht am Ende einer juristischen und politischen Entwicklung, die als nur vorläufig abgeschlossen bezeichnet werden kann, weil doch wieder Lücken in dem angestrebten Ziel der Verankerung des liberalen, grundrechtegebundenen Rechts- und Verfassungsstaats in Erscheinung treten.

Ein Beitrag widmet sich dem Bundesverfassungsgericht, verfasst von seinem ehemaligen Präsidenten Hans-Jürgen Papier. Ein weiterer Beitrag befasst sich mit der Rechtsstaatsgarantie in der Verwirklichung des Lissabon-Vertrages (Dieter H. Scheuing). Rechtsstaat und Strafrecht (Bernd Schünemann) sowie Rechtsstaat und Verwaltungsrecht (Jürgen Harbich) werden ebenfalls angesprochen. Heinrich Scholler zeichnet die historische Entwicklung des Rechtsstaates in großen Zügen nach. Den Abschluss bildet die Untersuchung der Bedeutung von Rechtsstaat und Raumintegration von Andrej Matsnev.

Inhaltsübersicht

Inhalt: H.-J. Papier, Die Sicherung des Rechtsstaates durch die Verfassungsgerichtsbarkeit - D. H. Scheuing, Europäische Union und Rechtsstaatlichkeitsgebot - B. Schünemann, Strafrecht und Strafprozess im Rechtsstaat - H. Scholler, Die geschichtliche Entwicklung des Rechtsstaatsprinzips - J. Harbich, Rechtsstaatliche Prinzipien für das Verwaltungshandeln. Eine Auswahl - A. Matsnev, Föderalismus und Rechtsstaat im gegenwärtigen Russland: am Vorabend einer Wandlung

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.