Die Rolle des Europäischen Beihilferechts im globalen Standortwettbewerb
2019. 6 Tab., 4 Abb.; 318 S.
Erhältlich als
89,90 €
ISBN 978-3-428-15777-8
voraussichtlich lieferbar ab Oktober 2019
79,90 €
ISBN 978-3-428-55777-6
voraussichtlich lieferbar ab Oktober 2019
Preis für Bibliotheken: 104,00 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-85777-7
voraussichtlich lieferbar ab Oktober 2019
Preis für Bibliotheken: 136,00 € [?]

Beschreibung

Die Globalisierung der Wirtschaft hat zu einem verstärkten Wettbewerb um die Ansiedlung von Unternehmen geführt. Vermehrt greifen Standorte auf der ganzen Welt auf sog. Ansiedlungsprämien zurück, um so Unternehmen an ihren Standort zu locken. In der EU wird die Vergabe solcher Subventionen durch das Europäische Beihilferecht reguliert. Nicht selten wird das Kontrollsystem in diesem Zusammenhang als Gefahr für den Standort Europa bezeichnet und die Strenge des Europäischen Beihilferechts kritisiert. Vor diesem Hintergrund widmet sich die Arbeit im Kern drei Fragen: Welche Stellung nimmt das Europäische Beihilferecht im internationalen Gefüge der Subventionskontrollsysteme ein? Welche Rolle spielen Ansiedlungsprämien im globalen Standortwettbewerb? Wie werden Ansiedlungsprämien durch die weltweit bestehenden Subventionskontrollsysteme reguliert?

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.