Die neuen Anlageberatungsregelungen der MiFID II

Eine Untersuchung ausgewählter Verhaltens- und Organisationspflichten der MiFID II und ihrer Umsetzung in das nationale Recht

2018. 535 S.
Erhältlich als
129,90 €
ISBN 978-3-428-15442-5
sofort lieferbar
116,90 €
ISBN 978-3-428-55442-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 150,00 € [?]
155,90 €
ISBN 978-3-428-85442-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 198,00 € [?]

Beschreibung

Seit dem 3.1.2018 ist das zweite Finanzmarktnovellierungsgesetz in Kraft, welches die überarbeitete europäische Richtlinie für Finanzmärkte, die MiFID II, umsetzt. Diese Umsetzung in das deutsche Recht untersucht Jana Mansen anhand eines Vergleichs der europäischen Vorgaben zu den neuen deutschen Vorschriften. Dabei beschränkt sie sich auf ausgewählte Regelungen der Anlageberatung. So werden die durch das Honoraranlageberatungsgesetz vorab umgesetzten Zuwendungsregelungen für unabhängige Honoraranlageberater abgebildet und in ein Verhältnis zu der bisherigen deutschen Kick-Back-Rechtsprechung gesetzt. Sie werden zudem mit dem flächendeckenden Provisionsverbot in Großbritannien und der honorarbasierten Beratung in den USA verglichen. Einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit bildet die Untersuchung der Regelung zur Aufzeichnung von Telefongesprächen. Insgesamt sieht die Autorin positive Ansätze zur Stärkung der Anlageberatung, stellt allerdings Schwierigkeiten bei der praktischen Umsetzung fest.

Inhaltsübersicht

1. Einführung

Einleitung – Entstehung – Definitionen der Anlageberatung – Anwendungsbereich der MiFID II – Harmonisierungsgrad – Verhältnis von Zivil- und Aufsichtsrecht – Kundenklassifikation

2. Zuwendungen

Zuwendungsregelungen für die unabhängige Beratungspraxis – Zuwendungen für die abhängige Beratungspraxis – Die Lösung des Interessenkonflikts mittels Verbot: die britische Retail Distribution Review (RDR) als Vorbild? – Die Lösung des Interessenkonflikts mittels Aufklärung – Die Behandlung von Provisionszahlungen in den Vereinigten Staaten von Amerika – Fazit zu den neuen Zuwendungsregelungen

3. Nachweis der Kosten

Europäische Regelungen – Nationale Regelungen in Deutschland – Fazit zu dem Nachweis der Kosten

4. Bessere Beratungsqualität durch neue Vorgaben für Anlageberater

Sachkundenachweis – Mitarbeitervergütung ohne Anreize zur Falschberatung – Gesamtergebnis

5. Die Aufzeichnung der elektronischen Kundenkommunikation

Die europäische Regelung – Die Aufzeichnungsregelungen in Deutschland – Die Aufzeichnungsregelungen in Großbritannien – Aufzeichnungsregelungen in den Vereinigten Staaten von Amerika – Vergleich, Fazit und Ausblick

6. Suitability

Europäische Regelungen – Deutsche Regelung – Die Anforderungen an die Geeignetheitsprüfung und deren Dokumentation in Großbritannien – Die Geeignetheitsprüfung und deren Dokumentation in den Vereinigten Staaten von Amerika – Gesamtfazit – Exkurs: Angemessenheitsprüfung und Execution-Only-Geschäft

7. Weitere Informationspflichten der WpDU

Allgemeine Anforderungen an die Informationspflichten – Exkurs: Information zur Ausführung im besten Kundeninteresse

8. Product Governance im Vertrieb

Europäische Regelungen – Deutsche Regelungen

9. Gesamtfazit

Anhang: Experteninterviews, Literaturverzeichnis, Sachwortregister

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.