Die Legalbewährung gefährlicher Rückfalltäter

Zugleich ein Beitrag zur Entwicklung des Rechts der Sicherungsverwahrung

2010. 2., [leicht erw.] Aufl. Tab., Abb.; XVIII, 370 S.
Erhältlich als
35,00 €
ISBN 978-3-428-13489-2
sofort lieferbar

Beschreibung

Die Diskussion über den richtigen gesellschaftlichen Umgang mit gefährlichen Straftätern dauert seit mehr als einer Dekade mit unverminderter Intensität an. Durch fast unaufhörlich zu nennende Änderungen des Gesetzgebers ist das noch in der ersten Hälfte der 90er Jahre vor der Abschaffung stehende Rechtsinstitut der Sicherungsverwahrung mittlerweile in die Mitte des Sanktionensystems gerückt worden. Im vorliegenden Buch wird zunächst diese Entwicklung unter besonderer Berücksichtigung der Variante der nachträglichen Sicherungsverwahrung analysiert.

Im Zentrum der Untersuchung steht im Anschluss eine Auswertung der Bundeszentralregisterauszüge von rund 500 gefährlichen Straftätern, von denen die Mehrheit vorwiegend in den 80er Jahren zu Sicherungsverwahrung, ein weiterer Teil nur zu einer zeitigen Freiheitsstrafe verurteilt worden ist. Im Vordergrund der Erhebung stehen dabei Daten zum Vollzugsverlauf, zur Dauer der Sicherungsverwahrung sowie die Darstellung etwaiger Rückfälle. Basierend auf den dabei gewonnenen Erkenntnissen, wird abschließend nach der Sinnhaftigkeit der gesetzlichen Reformen auf diesem Gebiet gefragt. Dabei schließt die vorliegende Arbeit an die im Jahre 1996 erschienene normativ-empirische Untersuchung "Die Sicherungsverwahrung auf dem Prüfstand" an.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: Geleitwort - Vorwort - Einleitung - Teil A: Die rechtliche Entwicklung der Sicherungsverwahrung seit Mitte der 90er Jahre: Die verschiedenen Gesetzgebungsphasen bis zur Einführung der nachträglichen Sicherungsverwahrung im Jahre 2004 - Die erste Ausweitung der nachträglichen Sicherungsverwahrung - Neuere Gesetzentwürfe auf dem Gebiet der Sicherungsverwahrung - Die Rechtsprechung zur nachträglichen Sicherungsverwahrung - Teil B: Neuere empirische Befunde zur Sicherungsverwahrung: Die Sicherungsverwahrung im Spiegel der Strafverfolgungs- und der Strafvollzugsstatistik - Die Untersuchungen der Kriminologischen Zentralstelle Wiesbaden - Die kommentierte Rückfallstatistik - Untersuchungen zur Anordnungs- und Begutachtungspraxis bei der Sicherungsverwahrung (Elmar Habermeyer und Kollegen) - Der Stand der Prognoseforschung unter besonderer Berücksichtigung der Kriminalprognose bei der Anordnung der Sicherungsverwahrung - Teil C: Die eigene empirische Untersuchung: Einführung - Die Legalbewährung der Sicherungsverwahrungsgruppe - Die Legalbewährung der Kontrollgruppe - Teil D: Zusammenfassung und Ertrag der Untersuchung: Die rechtliche Entwicklung der Sicherungsverwahrung seit dem Jahr 1998 - Der Ertrag neuerer empirischer Untersuchungen zur Sicherungsverwahrung - Ein Blick auf die Prognoseforschung, insbesondere auf die Fähigkeit zur Prognose schwerer Straftaten - Ergebnisse der eigenen empirischen Untersuchung zur Legalbewährung von 318 zu Sicherungsverwahrung verurteilten Straftätern - Die Legalbewährung einer Kontrollgruppe gefährlicher Straftäter - Die Zukunft der Sicherungsverwahrung - Literaturverzeichnis - Verzeichnis der Tabellen und Schaubilder - Erhebungsbogen

Pressestimmen

»Jörg Kinzigs Untersuchung macht mit überzeugender Genauigkeit die Mängel bei gesetzlicher Normierung und praktischer Umsetzung der Sicherungsverwahrung deutlich und zeigt den bestehenden Reparaturbedarf auf Seiten des Gesetzgebers mit Nachdruck auf. Das Werk ist damit von enormem Wert in legislativer wie auch administrativer Hinsicht. Es hat die juristische und kriminologische Forschung im Bereich dieser Sicherungsmaßregel wesentlich voran gebracht.«
Klaus Laubenthal und Nina Nestler zu Auflage 1, in: Goltdammer's Archiv für Strafrecht, 1/2010

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.