(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.)
Die Krise der Organspende

Anspruch, Analyse und Kritik aktueller Aufklärungsbemühungen im Kontext der postmortalen Organspende in Deutschland

2018. 8 Tab., 12 Abb. (darunter 4 farbige); 223 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-14928-5
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-54928-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]
83,90 €
ISBN 978-3-428-84928-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 106,00 € [?]

Beschreibung

Seit November 2012 gilt in Deutschland die sogenannte »Entscheidungslösung«. Sie verfolgt das Ziel, die Zahl der Organspenden zu erhöhen. Durch intensivere »Aufklärung« sollen die Bürgerinnen und Bürger zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema angeregt und zu einer schriftlichen Dokumentation ihrer Entscheidung angehalten werden. Doch lässt sich der allseits beklagte »Organmangel« mit solchen Maßnahmen tatsächlich beheben? Oder kommt in den aktuellen Aufklärungsbemühungen nicht vielmehr eine tiefreichende »Krise der Organspende« zum Ausdruck, über die auch noch so gut gemeinte Werbekampagnen nicht hinwegtäuschen können?

Der Band analysiert die gegenwärtige Situation der Organspende aus einer interdisziplinären Perspektive. Dazu werden die aktuellen gesetzgeberischen und politischen Maßnahmen ebenso wie die konkreten Aufklärungsmaterialien einer kritischen Prüfung unterzogen und Vorschläge für eine veränderte Informationspolitik gemacht, die den Namen der Aufklärung verdiente.

Inhaltsübersicht

I. Krise der Organspende? – Empirische Untersuchungen

Ludger Fittkau
Beschaffen als Mission. Der TK-Gesundheitsmanager Norbert Klusen als Aktivist im deutschen Transplantationssystem

Antje Kahl und Tina Weber
Zur Konstruktion von Wissen über die Organspende unter besonderer Berücksichtigung des Hirntodes (I). Eine Analyse von Bevölkerungsbefragungen

Antje Kahl und Tina Weber
Zur Konstruktion von Wissen über die Organspende unter besonderer Berücksichtigung des Hirntodes (II). Analyse des audiovisuellen »Aufklärungsmaterials« der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Solveig Lena Hansen und Silke Schicktanz
Bilder fürs Leben. Versteckte moralische Botschaften als Reaktion auf die Krise der Organspende

Stephanie Kaiser
Postmortales ›Weiterleben‹ durch Organspende. Eine Analyse des deutschen Printmediendiskurses der letzten fünfzig Jahre

Rainer Leschke
Transmortalität und mediale Prothesen. Maßnahmen gegen die Zeit

II. Aufklärung – Normativität – Kritik: Philosophische Analysen

Matthias Vogel
Bilder und Gründe. Überlegungen zum Verhältnis von Aufklärung und visuellen Medien

Theda Rehbock
Freiheit oder Leben? Warum die Aufklärung »postmortaler« Organspender so gering geschätzt wird

Andrea M. Esser und Daniel Kersting
»Ich schenk' dir mein Herz ...« – Pragmatistische Analyse und Kritik aktueller Aufklärungskampagnen

Autoren- und Autorinnenverzeichnis

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.