Deregulierung als ordnungs- und prozeßpolitische Aufgabe

Bericht über den wissenschaftlichen Teil der 48. Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft deutscher wirtschaftswissenschaftlicher Forschungsinstitute e. V. in Bonn am 9. und 10. Mai 1985

1986. Tab.; 190 S.
Erhältlich als
62,00 €
ISBN 978-3-428-05967-6
sofort lieferbar
55,90 €
ISBN 978-3-428-45967-4
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 72,00 € [?]

Inhaltsübersicht

Inhalt: E. Kaufer, Theoretische Grundlagen der Regulierung - J. Kruse, Normative Bestimmung des Regulierungsbereichs - R. Kurz, Entwicklung und gegenwärtiger Stand der Deregulierungsdiskussion - K.-W. Schatz, Stand und Begründung der Regulierung im Luftverkehr. Möglichkeiten und Grenzen der Deregulierung - H. Ruhnau, Zur Deregulierung im Luftverkehr - H.-H. Binnenbruck, Zur Regulierung im Güterkraftverkehr - G. Storsberg, Regulierung und Deregulierung im Verkehrswesen - J. Hoch, Regulierung und Deregulierung im Verkehrswesen - J. Müller, Möglichkeiten für Entregulierung im Telekommunikationsbereich - H. Nasko, Möglichkeiten und Grenzen der Deregulierung im Telekommunikationsbereich. Korreferat aus der Sicht der Industrie - H. Schön, Möglichkeiten und Grenzen der Deregulierung in der Telekommunikation

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.