Der Verlustrücktrag in der Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer

System, verfassungsrechtliche Einordnung und Reformvorschlag

2024. 3 Tab.; 297 S.
Erhältlich als
99,90 €
ISBN 978-3-428-19121-5
sofort lieferbar
99,90 €
ISBN 978-3-428-59121-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 150,00 € [?]

Beschreibung

Die in Folge der Corona-Pandemie sowie des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine aufgetretenen multiplen wirtschaftlichen Krisen haben rege Aktivität des Gesetzgebers im Bereich der den Verlustrücktrag betreffenden Bestimmungen verursacht, wobei der Ausschluss des Verlustrücktrags in der Gewerbesteuer unangetastet blieb. Dies nimmt die Arbeit zum Anlass, um die einfachgesetzlichen Möglichkeiten der Berücksichtigung von Verlusten im Wege ihres Rücktrags abzustecken und dabei Querverbindungen zur steuerlichen Gewinnermittlung aufzuzeigen. Der Autor untersucht, ob Beschränkungen des Verlustrücktrags sowie der Ausschluss des Verlustrücktrags in der Gewerbesteuer der gleichheits- und freiheitsrechtlichen Rechtfertigung bedürfen und unter welchen Voraussetzungen diese Rechtfertigung gelingt. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf den Rechtfertigungsgrund der Verfolgung qualifizierter Fiskalzwecke gelegt. Auf Basis der verfassungsrechtlichen Einordnung wird ein Reformvorschlag unter Berücksichtigung haushalterischer Zwänge erarbeitet, welcher auch die Gewerbesteuer einbezieht.

Die Arbeit wurde mit dem Klaus Tipke Preis 2023 ausgezeichnet.

Inhaltsübersicht

Einleitung

1. Das System des Rücktrags von Verlusten

Begriffsbestimmungen – Wege der Berücksichtigung eines Verlustrücktrags de lege lata – Wechselwirkungen zwischen Verlustrücktrag und weiteren Rechtsinstituten des materiellen Steuerrechts – Steuergestaltung zur Verlustminimierung

2. Verfassungsrechtliche Beurteilung des Verlustrücktrags im Rahmen von Einkommen- und
Körperschaftsteuer

Prüfungsmaßstab – Beurteilung des Verlustrücktrags de lege lata

3. Verfassungsrechtliche Beurteilung des Ausschlusses des Verlustrücktrags im Rahmen der Gewerbesteuer
Gleichheitsrechtliche Beurteilung – Freiheitsrechtliche Beurteilung – Ergebnis

4. Zusammenfassung der Ergebnisse, daraus resultierender Reformvorschlag und Fazit
Zusammenfassung des herausgearbeiteten verfassungsrechtlichen Rahmens – Optimierungspotenzial de lege lata – Reformvorschlag

Literatur- und Sachwortverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.