Der Status des GmbH-Gesellschafters nach der Zwangseinziehung

Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens und Rechtsschutzmöglichkeiten des Betroffenen bei fehlerhafter Einziehung

2015. 214 S.
Erhältlich als
79,90 €
ISBN 978-3-428-14760-1
sofort lieferbar
71,90 €
ISBN 978-3-428-54760-9
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 92,00 € [?]
95,90 €
ISBN 978-3-428-84760-0
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 122,00 € [?]

Beschreibung

Obwohl die Zwangseinziehung von GmbH-Geschäftsanteilen die Gerichte und Wissenschaft seit Jahrzehnten beschäftigt, sind immer noch Fragen offen. So ist bislang ungeklärt, wann und unter welchen Voraussetzungen die Amortisation wirksam wird und welchen Status der Betroffene anschließend, insbesondere bis zu einem rechtskräftigen obsiegenden Urteil, innehat.

Der Autor schließt diese Lücke, indem er zunächst untersucht, ob nach der Novellierung des GmbHG durch das MoMiG die Einhaltung des Konvergenzgebots eine Wirksamkeitsvoraussetzung der Zwangseinziehung ist. Dies verneinend widmet er sich sodann der Abhängigkeit von der Abfindungszahlung. Wagner belegt, dass die Rechtsfolgen der Zwangseinziehung unmittelbar mit Zugang der Beschlussmitteilung eintreten, es auf die Leistung der Abfindung weder bei anfänglicher noch nachträglicher Unterdeckung ankommt. Bezüglich des Status des betroffenen Gesellschafters zeigt er die Bedeutung der Gesellschafterliste und des einstweiligen Rechtsschutzes auf.

Inhaltsübersicht

Einführung

1. Grundlagen

Das Institut der – Konkurrierende Rechtsbehelfe

2. Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Zwangseinziehung

Einhaltung des Konvergenzgebots als Wirksamkeitsvoraussetzung? – Abfindungszahlung als Wirksamkeitserfordernis?

3. Gerichtlicher Rechtsschutz

Rechtsschutz im Hauptsacheverfahren – Einstweiliger Rechtsschutz

4. Status des Betroffenen nach der Zwangseinziehung

Materiell-rechtliche Gesellschafterstellung – Formale Gesellschafterstellung – Status bis zum rechtskräftigen obsiegenden Urteil

5. Zusammenfassung der Ergebnisse in Thesen, Fazit und Ausblick

Literatur- und Stichwortverzeichnis

Pressestimmen

»Das Werk widmet sich umfassend und anschaulich dem für die gesellschaftsrechtliche Beratungs-Praxis überaus bedeutsamen Thema der Zwangseinziehung von GmbH-Geschäftsanteilen [...]. [...] wertvoll für den Praktiker ist hier insbesondere die ausführliche, aber dennoch kompakte Darstellung und kritische Würdigung des aktuellen Meinungsstands hinsichtlich der Rechtsfolgen der Zwangseinziehung nach dem Inkrafttreten des MoMiG§z. [...] Der Status des GmbH-Gesellschafters nach der Zwangseinziehung von $aWagner stellt ein hervorragendes Werk für jeden im Gesellschaftsrecht beratenden Rechtsanwalt dar und beantwortet im gebotenen Umfang und mit der notwendigen Darstellungstiefe nahezu alle praxisrelevanten Fragen im Zusammenhang mit der Zwangseinziehung von GmbH-Geschäftsanteilen.« Markus Herz, in: GmbH-Rundschau, 9/2016

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.