Der preußische Diplomat und Historiker Alfred von Reumont (1808–1887)

Ein Katholik in Diensten Preußens und der deutsch-italienischen Kulturbeziehungen

2019. 598 S.
Erhältlich als
119,90 €
ISBN 978-3-428-15624-5
sofort lieferbar
107,90 €
ISBN 978-3-428-55624-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 138,00 € [?]
143,90 €
ISBN 978-3-428-85624-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 182,00 € [?]

Beschreibung

Der preußische Diplomat und Publizist Alfred von Reumont war einer der führenden deutsch-italienischen Kulturvermittler des 19. Jahrhunderts und verfolgte die gesellschaftlichen Umbrüche auf dem Weg in die Nationalstaatsgründungen Italiens und Deutschlands aus preußischer und liberal-katholischer Perspektive. Entgegen dem bisherigen Verdikt der Forschung galten seine Arbeiten in ihrer Zeit keineswegs als rückwärtsgewandt. Einige seiner biographischen Arbeiten sowie seine Arbeiten zur Renaissancediplomatie betrachteten Zeitgenossen durchaus als innovativ. Neben der Vermittlung eines liberal-katholischen Geschichtsbildes sowie der Förderung der wechselseitigen Rezeption zwischen »neoguelfischer« und »großdeutscher« Geschichtsschreibung, trat Reumont als Makler in wichtigen deutsch-italienischen Forschungskontroversen auf. Die Untersuchung des Wirkens des populären Publizisten beleuchtet den politischen, historischen und kulturellen Horizont gebildeter Kreise der damaligen Gesellschaft, und demonstriert, welche Wirkmächtigkeit bis in die Gegenwart heutzutage vergessene Kulturvermittler haben können.

Inhaltsübersicht

A. Einleitung

Forschungsstand – Fragestellung und Quellenlage – Aufbau und Forschungsansatz

B. Alfred (von) Reumont: Ein Leben zwischen diplomatischer Karriere und Wissenschaft

Jugendjahre: Von Aachen nach Florenz – Der Weg in eine feste Anstellung im diplomatischen Dienst – Reumont als »Kulturmakler«: Ein lange gehegter Wunsch geht auf schmerzhafte Weise in Erfüllung

C. Publizistik

Kunst- und Kulturberichte – Politische Publizistik – Historische Publizistik – Zwischen Strukturgeschichte, göttlicher Vorsehung und menschlichem Handeln: Reumonts Werdegang vom Reisberichterstatter zum Historiker und Zeitzeugen

D. Der Dino-Streit: Ein Politikum zwischen Nationalismus und Regionalismus sowie universitärer und außeruniversitärer Forschung

E. Reumont als Brückenbauer

Reumonts Vorträge am königlichen Hof als wichtiger Zugang zum deutschen Bewusstsein – Reumont als Diplomat in Diensten des ›Instituto di corrispondenza archeologica‹ – Der Ausbau der Sammlung der königlichen Museen unter Ignaz von Olfers – Materialbeschaffung – Zugänge zu Archiven und Bibliotheken – Beschaffung von Fachgutachten – Förderung durch Empfehlungen

F. Schlussbetrachtung

G. Quellen

Ungedruckte Quellen – Zeitgenössische Zeitschriften – Gedruckte Quellen und zeitgenössische Literatur

H. Literatur

Personenregister

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.