(Hrsg.)
Der "more economic approach" in der Beihilfenkontrolle
2008. 1 Tab., 6 Abb.; 131 S.
Erhältlich als
58,00 €
ISBN 978-3-428-12791-7
sofort lieferbar
52,00 €
ISBN 978-3-428-52791-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 66,00 € [?]
70,00 €
ISBN 978-3-428-82791-6
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 90,00 € [?]

Beschreibung

Der "more economic approach" prägt längst sämtliche Felder der klassischen Wettbewerbspolitik auf Ebene der Europäischen Union, also die Fusionskontrolle, die Missbrauchsaufsicht oder das Kartellverbot.

Zunehmend ist jedoch das Bemühen zu beobachten, auch in benachbarten Politikbereichen stärker "ökonomisch" zu argumentieren. Erster Kandidat dazu ist die EU-Beihilfenpolitik, seit diese beginnend mit dem "Aktionsplan Staatliche Beihilfen" von 2004 im Fokus der Brüsseler Reformbestrebungen steht. Die Autoren des Bandes greifen die entsprechenden Reformbemühungen auf europäischer Ebene auf und diskutieren sie kritisch.

Die Beiträge im Band - allesamt schriftliche Fassungen der im März 2007 in Frankfurt a.M. auf der Jahrestagung 2007 der Arbeitsgruppe Wettbewerb des Wirtschaftspolitischen Ausschusses im Verein für Socialpolitik gehaltenen Referate - zeigen dabei deutlich, worin die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen einer ökonomischeren Herangehensweise im Bereich der Beihilfenpolitik liegen. So werden die Besonderheiten staatlicher, budgetwirksamer Beihilfen mit teils außerökonomischen Rechtfertigungen im Vergleich zur "traditionellen" Wettbewerbspolitik deutlich herausgearbeitet. Die Perspektive ist dabei stets multidisziplinär. Der Band umfasst entsprechend Beiträge namhafter deutscher Wettbewerbs- und Industrieökonomen und wettbewerbspolitisch interessierter Juristen ebenso wie solche aus Rechtsanwender-Perspektive.

Inhaltsübersicht

Inhalt: U. Schwalbe, Der "more economic approach" in der Beihilfenkontrolle - W. Mösche, Der "more economic approach" in der Beihilfenkontrolle: Überlegungen aus juristischer Perspektive - H. W. Friederiszick, Der "Refined Economic Approach" in der Beihilfenkontrolle. Innen- und Außenansichten - A. Bartosch, Auswirkungen des "more economic approach" auf die Entscheidungspraxis der Europäischen Kommission in Beihilfesachen - M. Knoblich, Die Entwicklung des Regionalbeihilferechts und aktuelle Herausforderungen - J. Haucap, Regionalbeihilfen bei Unternehmensneuansiedlungen im Lichte eines stärker ökonomisch fundierten Ansatzes - U. Schwalbe, Der "more ecomonic approach" in der Beihilfenkontrolle. Zusammenfassung der Diskussion

Pressestimmen

»Der von Peter Oberender herausgegebene Sammelband erweist sich als sehr lesenswert. Die Beiträge machen deutlich, wie facettenreich das wettbewerspolitische Feld staatlicher Beihilfen ist.« Steffen Schmidt, in: Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 60/2009

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.