Der Gewissenstäter im kanonischen Recht

Das kirchliche Sanktionsrecht im Lichte der Glaubens- und Gewissensfreiheit

2020. 384 S.
Erhältlich als
89,90 €
ISBN 978-3-428-15905-5
sofort lieferbar
79,90 €
ISBN 978-3-428-55905-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 104,00 € [?]

Beschreibung

Die vorliegende Untersuchung behandelt die Frage nach der Möglichkeit bzw. Notwendigkeit einer Rechtsfigur des Gewissenstäters im kanonischen Recht. Die Glaubens- und Gewissensfreiheit ist der Kirche nicht nur als echtes Menschenrecht vorgegeben, sondern bildet zugleich eines ihrer Strukturprinzipien. Innerhalb dieses Kontextes lässt sich das normative Phänomen des Gewissenstäters ausmachen, welcher definiert wird als Katholik, der ein objektiv und subjektiv verpflichtendes, sanktionsbewehrtes Gesetz übertritt, weil ihm sein Gewissen eine der Norm entgegengesetzte Verhaltensanweisung gibt. Da die Rechtsfigur des Gewissenstäters innerhalb der Kanonistik insbesondere dann ein drängendes Problem darstellt, wenn im Zuge einer kirchlichen Sanktion Zwangscharakter und Besserungszweck aufeinandertreffen, ist sie als ein Phänomen zu begreifen, welches vor allem das kirchliche Sanktionsrecht berührt. Dessen Maßnahmen und Mittel sind daher vor dem Hintergrund der Glaubens- und Gewissensfreiheit zu evaluieren.

Inhaltsübersicht

1. Einleitung

Gewissen. Mensch. Recht – Ziel, Aufbau und aktueller Forschungsstand

2. Kontext, Definition und Ausfaltung der Rechtsfigur des Gewissenstäters

Die Rechtsfigur des Gewissenstäters im staatlichen Recht – Von der Tragweite des kanonischen Rechts – Die Rechtsfigur des Gewissenstäters im kirchlichen Recht

3. Die Gewissensfreiheit im kirchlichen Recht

Das Gewissen im christlichen Kontext – Das Verhältnis Recht und Gewissen im Kirchenrecht – Das Gewissen im CIC/1983 – Das Menschenrecht auf Gewissensfreiheit

4. Das kirchliche Sanktionsrecht im Lichte der Glaubens- und Gewissensfreiheit

Das Sanktionsrecht der Kirche als Kontext der Rechtsfigur des Gewissenstäters – Übt die Kirche mit ihren Sanktionen Zwangsgewalt aus? – Theologische Erfassung des kirchlichen Sanktionsrechts im Lichte der Gewissensfreiheit – Einordnung der Rechtsfigur des Gewissenstäters in das kirchliche Sanktionsrecht

5. Ergebnisse und Konsequenzen

Zusammenfassung der Ergebnisse – Ergänzungs- und Änderungsvorschläge für das kirchliche Sanktionsrecht – Die Notwendigkeit einer Reform des kirchlichen Sanktionsrechts

Quellen- und Literaturverzeichnis

Stichwortverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.