Das Wissenspotenzial der Expatriates

Zur Prozessoptimierung von Auslandsentsendungen

2009. 29 Abb., 8 Tab.; 272 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-89673-516-4
Statistik
62,90 €
ISBN 978-3-89644-516-2
Statistik
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Beschreibung

Erfolgreiche Auslandsentsendungen gehören für die meisten Unternehmen zur unverzichtbaren Komponente ihrer Geschäftsstrategie. Dabei läuft die Realisierung internationaler Aktivitäten selten reibungslos ab. In diesem Band werden auf der Grundlage praxisbezogener Analysen und eindrucksvoller Fallbeispiele richtungweisende Erklärungs- und Lösungsansätze diskutiert. Aufgezeigt wird, dass eine Verbesserung der Reintegrationspolitik, speziell im Hinblick auf die Sicherung und Nutzung des interkulturellen Wissens- und Erfahrungspotenzials der Entsandten, zur Optimierung der Gesamtentsendung führt und einen entscheidenden Wettbewerbsvorsprung für die Unternehmen darstellt.

Die Erkenntnisse dieser Arbeit leisten einen bedeutungsvollen Beitrag für die personalwirtschaftliche Praxis sowie für die interkulturelle Kommunikations- und Handlungsforschung.

Inhaltsübersicht

1 Einleitung

Problemdarstellung – Zentrale Fragestellungen und Zielsetzungen

2 Grundlagentheoretische Diskussion

Soziale und ökonomische Voraussetzungen – Zur Entsendung und Wiedereingliederung von Expatriates – Interkulturelle Kompetenz – Grundlagen der Kommunikation – Wissensmanagement

3 Zur Methodik

Feldzugang – Datenerhebung – Auswertung der Interviews mit den Expatriates – Bearbeitung der Experteninterviews

4 Analyseteil I: Typenbildung

Typik zur Vorbereitung der Rückkehr – Typik zur Umsetzung der Reintegration – Ergebnisdarstellung der Typenbildung

5 Analyseteil II: Zentrale Aspekte des Auslandsentsendungsprozesses

Differenzen bei der unterstützenden Entsendungspolitik der Unternehmen – Der Einsatz von Mentoren – Berufliche Positionierung nach der Entsendung – Unterstützungspolitik der Unternehmen – Abschied und Neubeginn – Vorbereitung der Rückkehr – Seminare für Rückkehrer – Schlüsselfaktor: Interesse

6 Interkulturelles Wissensmanagementmodell

Wissensmanagement auf individueller Ebene – Wissensmanagement auf organisationaler Ebene

7 Schlussbetrachtung

Zentrale Erkenntnisse der Arbeit – Ausblick

8 Literatur- und Quellenverzeichnis

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.