(Hrsg.) | (Hrsg.)
Das Umweltstrafrecht nach dem 45. Strafrechtsänderungsgesetz
2015. 123 S.
Erhältlich als
79,90 €
ISBN 978-3-428-14607-9
available
71,90 €
ISBN 978-3-428-54607-7
available
Preis für Bibliotheken: 92,00 € [?]
95,90 €
ISBN 978-3-428-84607-8
available
Preis für Bibliotheken: 122,00 € [?]

Beschreibung

»Der Schutz der natürlichen Umwelt ist längst zu einer Schicksalsfrage der kommenden Jahrzehnte geworden. Ohne wirksamen Umweltschutz wird es auf Dauer keine lebenswerte Zukunft geben. Und deshalb ist der neuerliche CO2-Anstieg in Deutschland gewiss eine beunruhigende Meldung.« (Aus dem Vorwort)

Der Band dokumentiert die Tagung zum 45. Strafrechtsänderungsgesetz, die im Februar 2013 an der Humboldt-Universität stattfand. Neben Grundfragen des Umweltstrafrechts und der Darstellung der Änderungen durch das 45. Strafrechtsänderungsgesetz wird auch die Wirkung des Europarechts und des Umweltstrafrechts einschließlich des Nebenstrafrechts beleuchtet. Die Darstellung der staatsanwaltlichen Praxis bei der Verfolgung von Umweltstrafsachen bildet einen weiteren Schwerpunkt. Der Band schließt mit einer Diskussion über die Bedeutung des Umweltstrafrechts als Instrument des Umweltschutzes in seinem Verhältnis zum privaten und öffentlichen Umweltrecht.

Inhaltsübersicht

Frank Saliger
Grundfragen des heutigen Umweltstrafrechts

Hero Schall
Was ändert das 45. StRÄndG am deutschen Umweltstrafrecht?

Martin Heger
Der Einfluss des Europarechts auf das Umweltstrafrecht einschließlich des Nebenstrafrechts (BNatSchG, BJagdG)

Michael Pfohl
Das 45. StrÄndG – Neue Herausforderungen für die Praxis der Strafverfolgung in Umweltstrafsachen

Felix Rettenmaier
Die Verteidigung in Umweltstrafsachen – Strategische Grundlagen

Rüdiger Wilhelmi
Das private Umweltrecht als Instrument des Umweltschutzes

Anneke Petzsche
Diskussionsbericht

Synopse

Autorenverzeichnis

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.