(Hrsg.) | (Hrsg.) | (Hrsg.)
Das Recht und seine historischen Grundlagen

Festschrift für Elmar Wadle zum 70. Geburtstag

2008. Frontispiz, Abb.; XVI, 1287 S.
Erhältlich als
148,00 €
ISBN 978-3-428-12628-6
sofort lieferbar
133,90 €
ISBN 978-3-428-52628-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 170,00 € [?]

Beschreibung

Elmar Wadle, der bis 2006 den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Deutsche Rechtsgeschichte an der Universität des Saarlandes inne hatte, ist einer der bedeutendsten Rechtshistoriker Deutschlands. Sein wissenschaftliches Oeuvre besticht durch seinen klaren Blick für die übergreifenden Zusammenhänge, seine Wertschätzung für die historische Quelle und seine ebenso lebendige wie präzise Sprache. Da sind zunächst seine wegweisenden Forschungen zur mittelalterlichen Rechtsgeschichte (Gottes- und Landfrieden) und zur Geschichte des geistigen Eigentums. Kaum jemand hat sich in neuerer Zeit so um die Geschichte des Urheberrechts verdient gemacht wie Elmar Wadle. Weiter hat er maßgebliche Untersuchungen zur Verfassungsgeschichte beigesteuert. Schließlich hat er, im Linksrheinischen verwurzelt, auch regionalgeschichtliche Akzente gesetzt und mit seinen Forschungen zur Geltung des französischen Rechts in Deutschland die Brücke zur Rechtsvergleichung geschlagen.

Die hohe Anerkennung, die Elmar Wadle in der Fachwelt und darüber hinaus genießt, spiegelt sich in der Vorlage einer Festschrift zu seinem 70. Geburtstag und in der großen Zahl derer, die hieran mitgewirkt haben. Der Titel der Festschrift markiert deren primär rechtshistorische Ausrichtung.

Inhaltsübersicht

Inhalt: M. Vogel, Elmar Wadle und die Geschichte des Urheberrechts - H.-J. Becker, Gerichtsverfassung und Architektur. Zur Geschichte der Justizpaläste - T. Bühler, Der Beitrag des revolutionären Frankreich an einer Wissenschaft des schweizerischen Rechtes - A. Buschmann, Johann Daniel von Olenschlager als Kommentator der Goldenen Bulle von 1356 - T. J. Chiusi, Die Auseinandersetzung der römischen Juristen mit der Sklaverei. Zur Stabilisierungsfunktion des Privatrechts in der Gesellschaft - A. Dietz, Der Einbruch der kulturellen Vielfalt ins Urheberrecht - B. Dölemeyer, Der Code civil in der napoleonischen Ikonographie - F. Dorn, Von der vertraglichen Selbstverknechtung auf Lebenszeit zum § 624 BGB - U. Eisenhardt, Die Annahme des Titels "Erwählter Römischer Kaiser" - M. Elicker, Steuern und Finanzen im Herzogtum Pfalz-Zweibrücken unter Christian IV. und Karl II. August - E. Fehrenbach, Ein Rechtsstreit des Vormärz um die Adelsprivilegien im Königreich Württemberg - W. Fiedler, Historische und rechtshistorische Argumente in den Verhandlungen über die Restitution von Kulturgütern zwischen Deutschland und Rußland - J. Fried, Schuld und Mythos. Die Eroberung Konstantinopels (1204) im kulturellen Gedächtnis Venedigs - H.-W. Goetz, Pacem et iustitiam facere. Zum Rechtsverständnis in den Gottes- und Landfrieden - A. G. von Olenhusen, Ehre, Ansehen, Frauenrechte. Max Weber als Prozessjurist - C. Gröpl, Die Rundfunkgebühr in ihrer geschichtlichen Entwicklung - H. Hattenhauer, Die Gründungen Roms und Konstantinopels in der Geschichtsschreibung des Heiligen Römischen Reiches - H.-W. Herrmann, Beiträge zur Überlieferung und Datierung des Saarbrücker Landrechts - U. Hüffer, Gesellschaftsrechtliche Mitgliedschaften als Gegenstand absoluter subjektiver Rechte - G. Jerouschek, Dämonologie und Magie im "Hexenhammer": Zur Kriminalisierung volksmagischen Brauchtums seit dem späten Mittelalter - E. Jestaedt, Zur Haftung des GmbH-Geschäftsführers für Sozialversicherungsbeiträge - H. Jung, Montaigne und die Juristen - B.-R. Kern, Der Prozeß um Rellstabs "Henriette, oder die schöne Sängerin" - G. Kleinheyer, Der Prozeß Dopmann contra Regensburg - D. Klippel, "Ueber die Unzulässigkeit des Büchernachdrucks nach dem natürlichen Zwangsrecht". Der Diskurs über den Büchernachdruck im Jahre 1784 - G. Köbler, Vom Urheber und Patent zum Urheberrecht und Patentrecht - P. Landau, Feudistik und Kanonistik. Ein neuer Quellenfund zum lombardischen Lehnrecht - A. Laufs, Monarchisches oder staatliches Vermögen? Erörterungen zur badischen und zur bayerischen Verfassungsurkunde des Jahres 1818 - M. Martinek, Die modernen Mediaagenturen als Nachfolger der Werbeagenturen: Rechtstatsachen und Rechtsverhältnisse - S. Meder / N. Brehmer / T. Gergen, Leistungsberechtigung und Kausal- oder Drittverhältnis. Grund und Grundlagen der Leistungsrichtung - H. Mohnhaupt, Privileg, Gesetz, Vertrag, Konzession. Subjektives Recht und Formen der Rechtserteilung zwischen Gnade und Anspruch - W. Müller, "Wir leben jetzt in einer sehr interessanten Übergangszeit". Prof. Dr. Rudolf Schranil (1885 - 1956) als Jurist an den Universitäten in Prag, Halle und Saarbrücken - H. Müller-Dietz, Rechtsutopien in Bettine von Arnims "Königsbuch"? - U. Müßig, Höchstgerichtsbarkeit als Motor des frühneuzeitlichen Staatsbildungsprozesses. Frankreich und das Heilige Römische Reich im Vergleich - R. Mußgnug, Badens langer Weg zum Amtsgericht. Anmerkungen zu der Großherzoglich Badischen Verordnung vom 18.Juli 1857 über die Trennung der Rechtspflege von der Verwaltung in unterer Instanz - H. Nehlsen, Reaktionsformen der Gesellschaft auf Verletzung und Gefährdung von Gemeinschaftsinteressen in Spätantike und frühem Mittelalter bei den germanischen Stämmen. Ein Beitrag zur Strafrechtsgeschichte - K. Nehlsen-von Stryk, Parteienherrschaft und Strafverfahren. Das Folterbegehren der Prozeßparteien - K. W. Nörr, Entwicklungsstufen der Schöffengerichtsbarkeit in den Perioden des Deutschen Bundes, der Kaiserzeit und der Weimarer Republik - R. Nomine, Dühring gegen Wagener. Die Arbeiterfrage vor dem preußischen Richter in Urhebersachen - T. Olechowski, Über die Herkunft Hans Kelsens - W. Pintens, Das Testament in der Kunst. Sir David Wilkie und die Testamentseröffnung - F. Ranieri, Eine frühe deutsche Übersetzung der "Commentaries on the Laws of England" von William Blackstone. Zugleich ein Beitrag zur Instrumentalisierung des Common law in der deutschen Germanistik des 19. Jahrhunderts - M. Rehbinder, Die politischen Schriften des Rechtssoziologen Eugen Ehrlich auf dem Hintergrund seines bewegten Lebens - G. Ress, Der zerrissene Staat oder der Mehrebenenstaatenbund. Bemerkungen zur Struktur der Europäischen Union aus historischer Perspektive - K. Richter, BGB und Europäisches Zivilgesetzbuch. Trennungs- und Abstraktionsprinzip im Lichte der Harmonisierung europäischen Privatrechts - A. Roth, Zu den Anfängen der Vormundschaft über Erwachsene im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit - J. Rückert, "Große" Erzählungen, Theorien und Fesseln in der Rechtsgeschichte - G. Sauder, Restitutionsfragen; am Beispiel der Albert-Weisgerber-Sammlung der Stadt St. Ingbert - H. Schack, Zur Rechtfertigung des Urheberrechts als Ausschließlichkeitsrecht - J. Schmidt-Szalewski, La transposition en France de la directive nº 2004/48 relative au respect des droits de propriété intellectuelle - R. Schneider, Königliche Wahlkapitulationen des Früh- und Hochmittelalters - C. Schott, Hermann Conrings "Respublica Helvetiorum" - K.-P. Schroeder, "Ich kann nur sagen, dass ich, was ich auch immer von ihm las, gern las". Skizzen aus Leben und Werk Eberhard Freiherr von Künßbergs (1881 - 1941) - W. Schubert, Zur Einführung der Zwangshypothek nach dem Vorbild der Judikatshypothek (hypothèque judiciaire). Ein Beitrag zur Rezeption französischen Rechts im 19. Jahrhundert - P. Schuster, Diebinnen. Zur Bestrafung weiblicher Kriminalität im Spätmittelalter - D. Schwab, Philosophie und geistiges Eigentum. Der Beitrag von Johann Georg Heinrich Feder zur Entwicklung des Urheberrechts - F. Sturm, Le Code civil du Grand-Duché de Bade. Coexistence du droit commun et du droit fran¢ais - A. Wacke, Vom "Schmachgeld" zum Schmerzensgeld und wieder zurück - A.-A. Wandtke, Abstracts als Bearbeitungen von Rezensionen belletristischer Werke - R. Wendt, Belastende Analogie im Steuerrecht? Rechtsgeschichtliche Hintergründe einer ungelösten Streitfrage - D. Willoweit, Amtleute und Diener in der spätmittelalterlichen Landesherrschaft - C. Witz, Napoléon et la lésion dans la vente d'immeuble - C. Zimmermann, Die langen Jahrhunderte der Standardisierung. Phasen, Felder, Akteure eines Forschungsfeldes - Schriftenverzeichnis Professor Dr. Elmar Wadle

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.