(Hrsg.)
Tempel, Klaus (Mitarb.)
Das preußische Finanzministerium unter Stein und Hardenberg

Ein Beitrag zur Geschichte der Entstehung der modernen Fachministerien in Preußen. Hrsg. von Bärbel Holtz unter Mitarbeit von Klaus Tempel

2018. 242 S.
Erhältlich als
89,90 €
ISBN 978-3-428-15535-4
sofort lieferbar

Beschreibung

Die quellenbasierte Studie von Dietrich Pietschmann (gest. 1971) darf als erste umfassende Geschichte eines Fachministeriums gelten, wie es in Preußen nach 1806 mit der Stein'schen Verwaltungsreform eingeführt wurde. Die im Jahr 1960 vorgelegte Promotionsschrift über das preußische Finanzministerium ist bis kurz vor ihrem Abschluss von Hans Haussherr betreut, aber im Zuge der deutschen Teilung von der Forschung weder im Osten noch im Westen Deutschlands rezipiert worden. Pietschmann stellt zunächst Steins Reformideen in ihren historischen Kontext zu den Staatsverfassungen Englands und Frankreichs, untersucht die Strukturen der preußischen Finanzverwaltung sowie ihren Platz innerhalb der gesamten Verwaltung und fragt nach Arbeitsweisen und Wirkungsmöglichkeiten der Behörde. Auf diese Weise arbeitet er detailreich die Umgestaltung des Finanzministeriums zu einer modernen Verwaltungsbehörde heraus und zeigt den besonderen Charakter der aus den preußischen Reformen erwachsenen Staatsverfassung auf.

Inhaltsübersicht

Einführung der Herausgeberin

Das preußische Finanzministerium unter Stein und Hardenberg (Titelblatt der Promotionsschrift)

Vorwort (Dietrich Pietschmann)

I. Die innere Verwaltung und die Finanzverwaltung Brandenburg-Preußens im ancien régime. Vorläufer der Reform

II. Frankreich und Westphalen

III. Die preußische Finanzverwaltung in den Jahren 1806 bis 1808

IV. Das Ministerium Altenstein und die neue Verwaltung. Das Finanzministerium im Rahmen der gesamten Verwaltung unter Hardenberg 1808 bis 1810

V. Die inneren Verhältnisse des preußischen Finanzministeriums 1808 bis 1813

VI. Das Jahr 1813

VII. Das Ministerium Bülow

VIII. Die Ministerkrise 1817

IX. Das Finanzministerium, das Schatzministerium, die Hauptverwaltung der Staatsschulden und das Ministerium für Handel und Gewerbe bis zum Tod Hardenbergs

X. Die Generalkontrolle der Finanzen und die Oberrechnungskammer

XI. Fachministerium oder Provinzialministerium

Anhang, Verzeichnis der zitierten Literatur, Lebenslauf, Personenregister

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.