Das Pfandrecht an Gesellschaftsanteilen bei umwandlungsrechtlichen Vorgängen
2019. 221 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-15244-5
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-55244-3
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]
83,90 €
ISBN 978-3-428-85244-4
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 106,00 € [?]

Beschreibung

Pfandrechte an Gesellschaftsanteilen und Maßnahmen nach dem Umwandlungsgesetz sind beide in der täglichen Unternehmens- und Finanzierungspraxis von großer Bedeutung. Der Autor untersucht erstmals in einer breit angelegten Studie, wie sich die widerstreitenden Interessen des Pfandgläubigers einerseits und der Gesellschafter andererseits bei den verschiedenen Strukturmaßnahmen nach dem Umwandlungsgesetz in Ausgleich bringen lassen. Hierzu arbeitet er aus der Sicht des Pfandgläubigers die bestehenden Risiken für das Pfandrecht bei Verschmelzung, Spaltung und Formwechsel heraus, analysiert, inwieweit diesen Risiken durch bestehende Schutzkonzepte des UmwG und der gesellschafts- bzw. pfandrechtlichen Normen begegnet wird, und formuliert eigenständige Vorschläge, die tragbare Lösungen für alle Beteiligten eröffnen. Die Arbeit leistet somit nicht nur einen wissenschaftlichen Lückenschluss, sondern zeigt auch praktisch gangbare Wege auf, die der Rechtspraxis dienlich sein werden.

Die Arbeit wurde mit dem Preis der Juristischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen ausgezeichnet.

Inhaltsübersicht

1. Einleitung

Praktische Relevanz und Forschungsstand – Gang der Darstellung

2. Risiken für das Pfandrecht

Formwechsel – Verschmelzung und Spaltung – Gesamtfazit zur Einschätzung des Risikos

3. Bestehende Schutzkonzepte

Informationsrechte – Zustimmungserfordernisse – Verhinderungsrechte – Ausscheiden aus der Gesellschaft – Sicherung der Werthaltigkeit angesichts einer Umwandlung – Schutz durch Kapitalmaßnahmen – Schadenersatzrechte – Anspruch auf Stellung weiterer Sicherheiten – Vorzeitige Verwertung – Prozessuale Ansprüche – Ergebnis

4. Sinnvolle Gestaltungen des Verpfändungsvertrages und Reformvorschläge

Informationsrechte – Vereinbarungen zum Stimmverhalten – Verbot der Schädigung des Pfandrechts – Surrogate und Sperrkonto – Weitergehende Reformvorschläge – Ergebnis

5. Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse

Literaturverzeichnis, Sachwortregister

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.