Das Konvergenzproblem -

Wirtschaftspolitik im Europa von Maastricht. Beiträge und Diskussionsberichte zu einer Tagung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung und des Arbeitskreises Europäische Integration e. V. in Berlin vom 3. bis 5. Juni 1993

1994. Summary, Tab., Abb.; 324 S.
Erhältlich als
69,00 €
ISBN 978-3-428-08018-2
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-48018-0
lieferbar innerhalb von 2–4 Werktagen
[Warum nicht sofort?]
 
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Inhaltsübersicht

Inhalt: N. Thygesen, The theoretical and empirical relationship between economic policy and exchange rates: The key problem in EC monetary integration since Den Haag - A. Kees, Die Konvergenzkriterien als wirtschaftspolitische Imperative des Maastricht-Vertrages - R. H. Hasse, Konvergenzkriterien des Maastricht-Vertrages: Können sie Glaubwürdigkeit erzeugen? - B. Seidel, Italien: Konsolidierung der öffentlichen Finanzen nur unter EG-Zwang? - D. G. Mayes, Does the United Kingdom have special problems in achieving convergence? - C. Köhler, Ankerwährung als Übergang zu einer einheitlichen Europäischen Währung - R. Pohl, Ankerwährungsprobleme auch in einer Europäischen Währungsunion (Korreferat zu C. Köhler) - F. Franzmeyer, Zum Zusammenhang von Konvergenz und Kohäsion - H.-E. Scharrer, Eine Europäische Währungsunion nach dem Modell des Europa der zwei Geschwindigkeiten - K. W. Rothschild, Konvergenz im Kontext fortschreitender EG-Erweiterung

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.