Das Bankgeheimnis

Struktur, Inhalt und Grenzen einer zivilrechtlichen Schutzpflicht

2009. 645 S.
Erhältlich als
98,00 €
ISBN 978-3-428-12777-1
sofort lieferbar
88,00 €
ISBN 978-3-428-52777-9
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 112,00 € [?]
118,00 €
ISBN 978-3-428-82777-0
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 152,00 € [?]

Beschreibung

Das Bankgeheimnis besteht in seiner zivilrechtlichen Ausprägung als gewohnheitsrechtliches Institut. Petra Wech arbeitet seine Geltungsgründe heraus und trifft auf dieser Grundlage Aussagen zur dogmatischen Einordnung als Schutzpflicht. Sie zieht Wertungen bestehender Haftungsmodelle (z.B. der Vertrauens- oder Berufshaftung) heran und vertritt den Ansatz eines Schuldverhältnisses ohne primäre Leistungspflichten in Form eines Vertrauensverhältnisses. Davon ausgehend definiert sie den zeitlichen, personellen und sachlichen Schutzbereich anhand anschaulicher Beispiele. Aktuelle Fragen wie diejenigen der Datenweitergabe bei Forderungsabtretungen oder der Umwandlung von Kreditinstituten werden genauso behandelt wie die Drittschutzwirkung des Bankgeheimnisses oder der Fall Dr. Kirch gegen Deutsche Bank und Dr. Breuer. Eine Darstellung der Wirkungen und Rechtsfolgen rundet die Untersuchung ab.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht: Einleitung - 1. Historische und begriffliche Annäherung an das Bankgeheimnis - 2. Geltungsgrundlagen des Bankgeheimnisses - 3. Dogmatische Grundlagen des Bankgeheimnisses: Gewohnheitsrecht - Sonderbeziehung zur Begründung von Nebenpflichten - 4. Einfluss anderer Rechtsgebiete - 5. Inhaltliche Eckpunkte und sachlicher Schutzbereich des Bankgeheimnisses - 6. Der personelle Schutzbereich des Bankgeheimnisses: Adressaten der Pflicht zur Geheimhaltung - Kreis der durch die Geheimhaltung Geschützten - Personenkreis in der Bankensphäre - Sonderfälle auf Kundenseite - 7. Der zeitliche Schutzbereich und die Umsetzung des Bankgeheimnisses - 8. Grenzen und Durchbrechung des Bankgeheimnisses: Gesetzliche Schranken - Entbindung von der Verschwiegenheitspflicht - Bankauskunft - Mögliche Rechtfertigungsgründe - Interessen der Allgemeinheit - Eigene Interessen der Bank - Interessen anderer Bankkunden - Interessen sonstiger Dritter und Bankkunden - Geringstmögliches Ausmaß der Durchbrechungen - Zusammenfassung der Beschränkungen des Bankgeheimnisses - 9. Wirkungen des Bankgeheimnisses und Rechtsfolgen seiner Verletzung - Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse - Literaturverzeichnis - Urteilsverzeichnis - Sachverzeichnis

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.