Corona – Rechtspolitik im zweiten Jahr
2022. 197 S.
Erhältlich als
69,90 €
ISBN 978-3-428-18747-8
sofort lieferbar
62,90 €
ISBN 978-3-428-58747-6
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 80,00 € [?]

Beschreibung

In diesen Wochen bereitet sich Deutschland auf einen neuen Corona-Herbst und -Winter vor. Recht und Politik hat in einem ersten Band »Corona und Grundgesetz« (Beiheft 7) zu den staatlichen Maßnahmen kritisch Stellung bezogen. Im vergangenen Jahr setzten sich die massiven Grundrechtseingriffe fort. Grund genug für Recht und Politik, das zweite Corona-Jahr in einem weiteren Beiheft rechtspolitisch Revue passieren zu lassen.

Im Jahr 2021 mehrten sich nun die kritischen Stimmen in Justiz und Parlamenten, die eine oftmals als übergriffig empfundene Exekutive an ihre rechtsstaatlichen Grenzen erinnerten. Wenn dies auch nicht immer erfolgreich und gelegentlich zu zaghaft war, bleibt doch festzuhalten, dass die liberalen Stimmen an Boden gewannen. Abschließend werden vergleichende Aspekte zu Österreich und Frankreich einbezogen sowie die dringende rechtspolitische Forderung erhoben, in der Gesundheitspolitik die EU-Kompetenzen zu stärken.

Inhaltsübersicht

Wolfgang Zeh:
Die Parlamente sind zurück – von wo?

Hans Peter Bull:
Freiheitsbegriff, Staatsverständnis und politische Ethik im Wandel. Das Beispiel der Diskussion über eine gesetzliche Impfpflicht

Johannes Lichdi:
Impfpflichten nach der Karlsruher Entscheidung zur Nachweispflicht (§ 20a IfSchG)

Yannik Hofmann:
Allgemeine Impfpflicht: Chronik einer Absage

Anna-Bettina Kaiser:
Demokratie perdu? Fünf verfassungsrechtliche Anmerkungen zur gegenwärtigen Corona-Krise

Karl-Heinz Ladeur:
Die COVID-19-Pandemie – experimentelles Handeln unter Ungewissheitsbedingungen. Rechtliche und rechtspolitische Herausforderungen

Martin H. W. Möllers und Robert Chr. van Ooyen:
Bundesnotbremse – das Bundesverfassungsgericht bleibt »etatistisch«: Neue Grundrechte, weniger Freiheit und eine »Kontrollinszenierung«?

Anna Leisner-Egensperger:
Beweislastumkehr und Verfassungsrecht. Zum Homeoffice-Angebot des Arbeitgebers in der Pandemie

Felix Hermonies:
Datenschutz in Zeiten der Coronabekämpfung – zum Umgang mit dem Impfstatus

Johannes Fechner:
Keine Frage eines Privilegs – zum Umgang mit Geimpften

Nathalie Behnke:
Handlungsfähigkeit des Föderalismus in der Pandemie. Überlegungen zur Kompetenzverteilung anlässlich der ›Bundesnotbremse‹

Matthias Lemke:
Notstandsföderalismus. Ausgewählte verfassungsrechtliche Regelungen der Bundesländer im Notstandsfall

Sarah Geiger:
Eine verfassungskonforme (Impf‐)Schererei: Zur Einführung des französischen Impfpasses im Konkreten und dem Rechtsprechungsparadox des Verfassungsrats im Allgemeinen

Tamara Ehs:
Krisendemokratie. Österreichbericht

Christian Calliess:
Mehr Europa? Kriterien für eine Kompetenzübertragung auf die Europäische Union am Beispiel der Gesundheitspolitik und der COVID 19-Pandemie

Autorinnen und Autoren

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.