Cloud Computing – Herausforderungen an den Rechtsrahmen für Datenschutz
2016. 341 S.
Erhältlich als
89,90 €
ISBN 978-3-428-14780-9
sofort lieferbar
79,90 €
ISBN 978-3-428-54780-7
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 104,00 € [?]
79,99 €
ISBN 978-3-428-38043-5
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 103,99 € [?]
107,90 €
ISBN 978-3-428-84780-8
sofort lieferbar
Preis für Bibliotheken: 136,00 € [?]

Beschreibung

Cloud Computing steht für das flexible, dynamische, skalierbare und bedarfsorientierte Anbieten, Nutzen und Abrechnen von Infrastruktur- und Anwendungskomponenten über das Internet »als Dienst«. Die vielfältigen Chancen und Vorteile von Cloud Computing treffen jedoch auf einen Rechtsrahmen, der die Besonderheiten (global) verteilter, multimandantenfähiger und virtualisierter IT-Infrastrukturen konzeptionell noch gar nicht zu berücksichtigen hatte. Die zentralen Herausforderungen von Cloud Computing an den Rechtsrahmen für Datenschutz werden auf Grundlage des BDSG und der Entwicklungen im Zuge der EU-Datenschutzreform praxisnah und anhand typischer Spannungsfelder erörtert. Im Fokus stehen das anzuwendende Datenschutzrecht, der Personenbezug von Daten, die Daten- und Informationssicherheit sowie die Auftragsdatenverarbeitung. Da globale Datenströme das technische Rückgrat einer globalisierten Weltwirtschaft bilden, liegt ein Schwerpunkt auch auf internationalen Datentransfers – aus Gründen der Praxisrelevanz vor allem in die USA auf Basis der »Safe-Harbor-Vereinbarung«.

Inhaltsübersicht

A. Einleitung

Cloud Computing – IT »as a Service« – Chancen und Risiken innovativer Technologielösungen als Herausforderungen an einen Rechtsrahmen – Gang der Darstellung

B. Die Grundlagen von Cloud Computing

Von Mainframes zu Datenwolken – Technische Rahmenbedingungen für Cloud Computing – Basistechnologien von Cloud Computing – Begriff und Definition von Cloud Computing – Service Modelle – Bereitstellungsmodelle – Die geographischen Dimensionen von Cloud Computing

C. Zentrale Herausforderungen von Cloud Computing an den Rechtsrahmen für Datenschutz

Einleitung – Das Spannungsfeld zwischen Cloud Computing und Datenschutz – Das anzuwendende Datenschutzrecht bei einem »Rechnen in Datenwolken« – Der Personenbezug von Daten – Internationale Datentransfers – Allgemeine Daten- und Informationssicherheit (§ 9 BDSG) – Auftragsdatenverarbeitung (§ 11 BDSG) – Datenübermittlung (nach § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 BDSG)

D. Zusammenfassung

Herausforderungen an das anzuwendende Datenschutzrecht – Herausforderungen an den Personenbezug von Daten – Herausforderungen im Kontext internationaler Datentransfers an EU-Standardvertragsklauseln und verbindliche Unternehmensregelungen – Herausforderungen an transatlantische Datentransfers in die USA auf Basis von Safe Harbor – Herausforderungen an die Grundsätze der Daten- und Informationssicherheit – Herausforderungen an eine Auftragsdatenverarbeitung – Herausforderungen an eine Datenübermittlung

Literaturverzeichnis

Sachverzeichnis

Pressestimmen

»Die vorliegende Monografie stellt insgesamt einen gelungenen rechtswissenschaftlichen Zugriff auf das komplexe Thema des Cloud Computing dar. Auch wenn aufgrund der aktuellen Ereignisse im Zuge der EuGH-Rechsprechung zu Safe Harbor nicht alle derzeit aufgeworfenen Fragen abgehandelt werden konnten, stellt die Arbeit dennoch einen wichtigen Beitrag für die Diskussion auf einem zentralen Gebiet des Datenschutzes dar. In einer Zeit des schnelllebigen digitalen und rechtlichen Wandels wird sie ihren Platz in der datenschutzrechtlichen Literatur einnehmen.« Prof. Dr. Johannes Caspar, in: JuristenZeitung, 10/2016

Bücher aus denselben Fachgebieten

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.